Thomas Mahlberg antwortet nicht

So wie vor einigen Wochen Sarah Philipp(SPD) habe ich nun Thomas Mahlberg(CDU), für Duisburg im Bundestag, angeschrieben. Auch er behauptet vollmundig verallgemeinernd auf seiner Website etwas für Duisburg zu tun. Nun, da bald Bundestagswahlen sind wollte ich es genau wissen und schrieb ihn am 18.6. erstmalig per Mail an.

Original-Wortlaut meiner Mail:

Sehr geehrter Herr Mahlberg,

mein Name ist Michael Schulze und ich arbeite u.a. für das Online-Newsmagazin www.xtranews.de in Duisburg.

Im Rahmen der Berichterstattung über Duisburger Politik & Verwaltung habe ich folgende Anfrage an Sie:

Was haben Sie Herr Mahlberg in der letzten Legislatur konkret mit Ihrer politischen Arbeit in Ihren politischen Ämtern für Duisburg erreicht oder bewirkt?

Bitte antworten Sie mir schriftlich und erlauben Sie mir auch Ihre Antwort/en für die xtranews 1:1 übernehmen zu dürfen.

Die Antwort/en hätte ich gerne -wenn möglich- innerhalb der nächsten 10 Tage.

Herzlichen Dank vorab.

Dieses Schreiben geht in Kopie an den Herausgeber der xtranews Herrn Thomas Rodenbücher.

Ebenso füge ich einen Screenshot Ihrer aktuellen Website bei, der zwar meine Anfrage betrifft, aus dem aber nichts Konkretes zu entnehmen ist.

Gruß

Michael Schulze

 

Am 25.6. habe ich nochmals per Mail an meine 1. Mail erinnert. Leider habe ich von ihm oder einer/m Beauftragten nichts bekommen, noch nicht einmal ein Schreiben darüber

Das könnte Sie auch interessieren:
  Investor will Pro-DOC-Kampagne in Duisburg starten

dass die Mails angekommen sind und bearbeitet werden. Zurückgekommen sind beide Mails jedenfalls nicht, also ist davon auszugehen sie sind angekommen.

Wer ist der schönste und beste in ganz Duisburg? Nase voll von Politikern die Phrasen dreschen. Bildquelle/Illustration: www.pixabay.com 

Auch in diesem Fall wohl wieder reine Traumschlösser und Selbstbeweihräucherungen à la „Ich bin der Schönste im ganzen …“, die vollmundig auf Polit-Webseiten verkündet werden. Aber fragt mal einer nach kommt nichts. Q.E.D.

 

Ich erlaube hiermit jedem Bürger und jeder Bürgerin meinen folgenden Brief-/Mailtext zu verwenden um selbst Politiker*Innen anzuschreiben/-mailen:

Sehr geehrte/r Frau/Herr XXX,

mein Name ist XXX und ich lebe in Duisburg.

Im Rahmen Ihrer politischen Arbeit habe ich folgende Anfrage an Sie:

Was haben Sie Frau/Herr XXX in der letzten Legislatur konkret mit Ihrer politischen Arbeit in Ihren politischen Ämtern für Duisburg erreicht oder bewirkt?

Bitte antworten Sie mir schriftlich und erlauben Sie mir auch Ihre Antwort/en für die Weiterleitung an die Presse 1:1 übernehmen zu dürfen.

Die Antwort/en hätte ich gerne -wenn möglich- innerhalb der nächsten 10 Tage.

Herzlichen Dank vorab.

Gruß

XXX

Ich hoffe davon wird vielfach Gebrauch gemacht. Die Antworten dann gerne an mich.

Comments are closed.