Was bringt die Mitgliedschaft in einem Automobilclub?

Automobilclubs freuen sich über eine große Akzeptanz in der Gesellschaft. Die Vorteile liegen auf der Hand, denn für den Jahresbeitrag wird dem Autofahrer eine Menge an Gegenleistung geboten. Ist dem wirklich so? Wir haben uns angesehen, welche Leistungen man von einem Automobilclub auf jeden Fall erwarten sollte und woran man einen seriösen Club erkennt.

Der ADAC – Deutschlands bekanntester Automobilclub

Der ADAC ist zur Stelle, wenn man einen Unfall oder einfach nur eine Panne hat. So lautete die Aussage noch in den 80er-Jahren. Inzwischen können die Mitglieder jedoch über eine deutlich breitere Palette an Vorteilen verfügen. Neben dem Pannendienst lassen sich über den ADAC inzwischen Kreditkarten beantragen, günstige Reisen bzw.

© istock.com/algre

© istock.com/algre

Campingplätze buchen und KFZ-Ersatzteile mit Rabattierung bestellen. Auch Versicherungen, wie beispielsweise Rechtsschutzversicherungen, sind oftmals inkludiert und können bei Bedarf vergünstigt oder kostenlos in Anspruch genommen werden. Diese und weitere Serviceleistungen sind in der Mitgliedschaft enthalten. Der Pannendienst ist allerdings auch heute noch der Hauptgrund, warum Autofahrer dem ADAC beitreten. Die Jahresgebühr ist dabei in den meisten Fällen deutlich günstiger als die Kosten für einen Abschleppdienst.

Die Alternative: JimDrive

JimDrive ist ein junges Start-up aus Deutschland. Alle Mitglieder dieses Automobilclubs helfen sich quasi gegenseitig. Bleibt man mit dem Auto stehen und muss abgeschleppt werden, kann man über JimDrive Hilfe anfordern. Im ersten Schritt wird nun allerdings überprüft, ob das Fahrzeug überhaupt abgeschleppt werden muss, oder ob es sich an Ort und Stelle wieder reparieren lässt.

Ist das Abschleppen anschließend unausweichlich, stehen JimDrive inzwischen 1900 Fahrzeuge deutschlandweit zur Verfügung, die den PKW samt Insassen abholen und zur nächsten Werkstatt bringen. Im Gegensatz zu anderen Automobilclubs ist JimDrive deutlich günstiger, verzichtet aber auch auf stationäre Filialen vor Ort. Als Alternative zu den bekannten Automobilclubs ist JimDrive auf jeden Fall einen Blick wert.

Autofahren ohne Automobilclub – Ist das möglich?

Natürlich gibt es auch zahlreiche Autofahrer, die über keine Mitgliedschaft in einem Automobilclub verfügen. Doch auch in diesem Fall gibt es günstige Möglichkeiten, im Fall der Fälle Hilfe zu bekommen. Das Portal kfzteile24.de betreibt beispielsweise ebenfalls einen Pannendienst. Kunden können sich vom Pannen- bzw. Unfallort im Großraum Berlin abschleppen und in die nächste KFZTeile24.de-Filiale bringen lassen.

Viele Versicherungen bieten übrigens auch sogenannte „Schutzbriefe“ an. Gibt es eine Panne oder ist ein Unfall passiert, der weiter als 50 Kilometer vom eigenen Wohnort entfernt liegt, kann der Versicherungsnehmer sich und sein Fahrzeug abschleppen lassen. Zusätzlich bekommt er einen Leihwagen für 7 Tage oder eine Hotelunterkunft, bis das Fahrzeug repariert wurde.

Comments are closed.