Bas und Özdemir: Mitmachen beim Parlamentarischen Patenschafts-Programm

Die SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas und Mahmut Özdemir rufen zum Mitmachen beim 35. Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) 2018/2019 auf. Am 1. Mai beginnt die Bewerbungsphase beim Deutschen Bundestag für das Austauschjahr in den USA. Gleichzeitig werden Gasteltern in Duisburg für PPP-StipendiatInnen aus den USA gesucht.

 

Bärbel Bas - Foto Thomas Rodenbücher

Bärbel Bas – Foto Thomas Rodenbücher

Schülerinnen und Schüler besuchen eine High School, junge Berufstätige gehen auf das College und machen ein Praktikum. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten leben in Gastfamilien. Zum Zeitpunkt der Ausreise (31.07.2018) müssen Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 17 Jahre alt sein. Die Berufstätigen müssen ihre Ausbildung abgeschlossen haben und dürfen höchstens 24 Jahre alt sein. Das PPP-Stipendium umfasst alle Kosten für Reise, Vorbereitung, Betreuung sowie Versicherungen. Die Bundestagsabgeordneten nominieren in den Wahlkreisen die PPP-Stipendiatinnen und Stipendiaten nach einer unabhängigen Vorauswahl und übernehmen eine Patenschaft.

 

Informationen und Bewerbungsunterlagen gibt es ab sofort in den Wahlkreisbüros von Bärbel Bas und Mahmut Özdemir, Krummacherstraße 33, 47051 Duisburg oder auf www.bundestag.de/ppp. Auf dieser Webseite können sich Interessierte auch online bewerben. Bewerbungsschluss ist der 15. September 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.