Kreativquartier Ruhrort: Amerikanische Musiktradition bei Banjo-Talks im Hutkonzert

Der Musiker und Sänger Achim Hodde hat sich von der Faszination eines der urtypischen, amerikanischen Instrumente faszinieren lassen – dem Banjo. Einst von westafrikanischen Sklaven entwickelt, bildet das fünfsaitige Banjo mit „open back“ die Grundlage für Lieder, die über das entbehrungsreiche und harte Leben in den archaischen Gegenden der neuen Welt sprechen.

An Beispielen des Genres wird Achim Hodde im Wohnzimmerkonzert am Samstag ab 20 Uhr im ruhrKUNSTort an der Fabrikstr. 23 in Ruhrort verschiedene Banjo – Bauformen vorführen. Neben Liedbeispielen wird die Leidenschaft des Esseners für die Instrumente bei „Banjo Talks“ erfahrbar werden.

 

Banjo Talks – Achim Hodde

Samstag, 8. April 2017, 20 Uhr

ruhrKUNStort, Fabrikstr. 23, 47119 Duisburg-Ruhrort

Eintritt frei(willig)

 

http://www.banjo-talks.de/

Comments are closed.