Nicht einfach „abstempeln“ lassen – Praktische Stempel erleichtern die Arbeit

Quelle: Stempelservice.de

Schon in der Kindheit erkannte man die Vorteile eines Stempels. Bereits im Kindergarten lernt man den Kartoffeldruck kennen. Praktischer bekommt man kaum Informationen auf ein Blatt Papier. Jeder der im Büro arbeitet kennt die kleinen Helfer. Die Rede ist von Stempeln. Ob es für die Rechnung ist oder den Briefumschlag. Ein Stempel erleichtert den Arbeitsalltag und verkürzt einen Arbeitsprozess. Besonders praktisch sind diese kleinen Helferlein, wenn diese individuell verstellbar sind, wie zum Beispiel ein Datumsstempel.

Ein Stempel den man wen oder was aufdrückt, versieht man mit einer persönlichen „Markierung“. Auch im heutigen digitalen Zeitalter, der digitalen Signatur, verzichtet man ungern auf den Stempel, von dem viele denken, das dieser nicht mehr zeitgemäß sei. Der irrt. Denn der Stempel ist nach wie vor aus dem Büroalltag nicht wegzudenken. Viel Branchen, wie zum Beispiel Banken, Behörden, Versicherungen oder Unternehmen verwenden immer noch Stempel. Die tägliche Korrespondenz wird durch Namens-, Datums- oder Adressstempel erleichtert. Auch der Ablageprozess wird durch das stempeln optimiert und vereinfacht. Kommunen, Anwälte, Notare und auch Verwaltungen verzichten nicht auf den Stempel.

Auch Unternehmen in der freien Marktwirtschaft können kaum auf den Stempel verzichten. Denn ständig verändert sich die Adresse, die Geschäftsform oder auch ein Firmenname. Wer ein Gewerbe betreibt ist von Gesetzeswegen her dazu verpflichtet einen Firmenstempel zu verwenden. Die Nachfrage nimmt also nicht ab. Und heutzutage kann man Stempel einfach über das Internet, wie z.B. bei stempelservice.de kreieren, anfertigen lassen und bestellen.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Zebras für Zebras e.V. - gegründet nach Schicksalsschlag in den eigenen Reihen

Stempel wurden früher aus minderwertigen Materialien wie zum Beispiel Polymeren hergestellt. Dieses Material wurde schnell porös. Heute verwendet man hochwertiges Lasergummi. Somit sind die Stempel hochwertiger und fast unkaputtbar. Somit ist die Herstellung des individuellen Stempels auch einfach. In diesem Verfahren werden nicht zu druckende Stempel mit einem Laser entfernt. Doch heute setzt man nicht mehr auf den einfachen Stempel, sondern auf ein Stempelgerät. Praktisch bei diesen Stempelgerät ist ein integriertes Stempelkissen. Eine Verwendung für ein separates Stempelkissen und Schmierereien gehören somit der Vergangenheit an. Man kann sich heute sogar Multicolor-Stempel mit integrierten Stempelkissen anfertigen lassen. Firmen passen damit die Farben an ihr Firmenlogo an und heben sich auf diese Weise von der Konkurrenz ab.

Der Stempel hat sogar eine historische Bedeutung. Wie wichtig der Stempel in unserem Alltag ist und wie er es geworden ist, kann man in einem Stempellexikon nachschlagen. Bereits im 15. Jahrhundert wurde in Venedig der erste Poststempel verwendet. Der Stempel zählt zu den Werkzeugen. Mit einem Stempel kann man nicht nur Logos, Buchstaben oder Figuren auf ein Papier bringen, sondern auch prägen, wie zum Beispiel Münzen oder Medaillen. Dieses Werkzeug kennzeichnet auch die Güte einer Ware.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.