„Generation Young“ Die Auszeichnung für junge Ehrenamtliche im Duisburger Sport

In weiten Kreisen der Bevölkerung wird das junge Ehrenamt im Sport immer noch als eine Selbstverständlichkeit angesehen. Dabei ist das Engagement in der heutigen Zeit alles andere als das!

Aus diesem Grunde hat die Sportjugend im Stadtsportbund Duisburg e.V. am Donnerstag im Rahmen des Jugendtags erstmals den Preis „Generation Young“ für ehrenamtlichen Einsatz junger Menschen im Sport an drei engagierte Duisburger verliehen.

Den dritten Platz belegte Patrick Kohlenberg vom FC Rumeln-Kaldenhausen 1955, zweiter wurde Christian Buse von TUS Viktoria 06 Buchholz. Über den ersten Platz durfte sich Frederik Berg vom TTG DJK Rheinland Hamborn freuen. Alle drei sind seit Jahren für ihre Vereine als Übungsleiter oder Trainer aktiv, übernehmen Verantwortung, unterstützen ihren Vorstand und sind ein Vorbild für viele andere Vereinsmitglieder.

Die Gewinner wurden mit Preisen im Wert von 300€ (1. Platz), 200€ (2.Platz) und 100€ (3. Platz) belohnt.

Christian Buse, Sebastian Loose (stellv. Vorsitzender Bereich Finanzen), Rainer Bischoff (Vorsitzender Stadtsportbund Duisburg), Frederik Berg, Patrick Kohlenberg, Christian Kaufhold (Beisitzer)

Christian Buse, Sebastian Loose (stellv. Vorsitzender Bereich Finanzen), Rainer Bischoff (Vorsitzender Stadtsportbund Duisburg), Frederik Berg, Patrick Kohlenberg, Christian Kaufhold (Beisitzer)

Die Idee für den Preis wurde im vergangenen Jahr beim Jugendtag vorgestellt. Bis zum 31.12.2016 war es Vereinen möglich, junge Ehrenamtler zwischen 14 und 27 Jahren für den Preis zu nominieren, die sich in besonderem Maße und seit mindestens einem Jahr für einen Sportverein in Duisburg einsetzen.

Dabei konnte es sich sowohl um Vorstandsmitarbeiter, Funktionsträger, Übungsleiter, Projektmitarbeiter, Betreuer, Trainer, Schiedsrichter, Kampfrichter, Gruppen- bzw. Sporthelfer, Helfer oder ein ganzes J-Team handeln. Jede Art von Engagement ist wichtig und verdient Anerkennung!

Die abschließende Entscheidung über die Ehrungen und die Einladung zu der Veranstaltung erfolgte durch eine Jury, die vom SSB Duisburg, der Sportjugend und dem J-Team gestellt wurde.

One thought on “„Generation Young“ Die Auszeichnung für junge Ehrenamtliche im Duisburger Sport

  1. Als stolzer Papa zweier Kinder, die in 3 bis 4 Jahren erst die Schule besuchen werden, finde ich ein solches beschriebenes Verhalten äußerst vorbildlich und lobenswert. Mit dieser Meinung stehe ich nicht alleine. Daher ist es schön, dass über sowas auch berichtet wird! Ich stehe wahrscheinlich auch nicht alleine da, wenn man hofft, dass die eigenen Kinder selber mal ehrenamtlich aktiv sein werden. Keine Pflicht! Aber in unserer Gesellschaft ist soziale Kompetenz und Nächstenliebe von höchster Wichtigkeit. Natürlich werden hier die Eltern in Verantwortung gezogen. Denn Kinder brauchen für ein solches Verhalten Vorbildfiguren. Wie soll man von Kinder ein bestimmtes Verhalten erwarten, wenn man selber es nicht macht?

    Um aber den pädagogischen Anteil des Kommentars nicht unnötig zu erhöhen, möchte ich noch kurz erwähnen, dass ich Sport für sehr wichtig empfinde. Für jeden von uns. Sowohl für unsere Gesundheit, als auch für Kinder um Tugenden wie Teamfähigkeit und Fairness kennen zu lernen. Klar, wenn ein Kind lieber ein Instrument spielen will, dann soll es das tun. Wichtig ist, dass man den Kindern genug Entscheidungsfreiheit gibt. Wir als sorgende Eltern kümmern uns schon genug und neigen dazu, die Kinder einzuengen. Ist auch verständlich irgendwo. Hauptsache unseren Kinder passiert nichts und es geht ihnen gut. Auch aus diesem Grund habe ich mich intensiv mit dem Thema der Sicherheit im Auto beschäftigt und plane den richtigen Kindersitz (15-36 Kilos) zu erwerben. Bin wie beschrieben Vater zwei junger Kinder. Beim Thema Sicherheit sollte man ganz aufmerksam sein!

    Vielen Dank für den motivierenden Artikel. Auch mal schön solche Nachrichten zu lesen.