Bund fördert Duisburger „Sprach-Kitas“ mit insgesamt 1.189.585 Euro

„Gute Nachricht für Familien in Duisburg: Der Bund fördert mit dem Programm ‚Sprach-Kitas‘ zwölf Kitas, die von überdurchschnittlich vielen Kindern mit besonderem sprachlichen Förderbedarf besucht werden. Insgesamt fließen 1.189.585 Euro nach Duisburg“, erklären die SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas und Mahmut Özdemir.

Bereits mit der 1. Förderwelle (bis Ende 2019) hatte der Bund seit Anfang 2016 sechs Duisburger Kitas gefördert, zum Jahr 2017 hat das SPD-geführte Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit der 2. Förderwelle (bis Ende 2020) die Mittel aufgestockt und die Zahl der „Sprach-Kitas“ verdoppelt. Bundesweit können so rund 7.000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in Kitas und in der Fachberatung geschaffen werden.

Bärbel Bas - Foto Thomas Rodenbücher

Bärbel Bas – Foto Thomas Rodenbücher

Bärbel Bas betont: „Sprache ist der Schlüssel, mit dem wir uns die Welt erschließen. Studien haben gezeigt, dass sprachliche Kompetenzen einen erheblichen Einfluss auf den weiteren Bildungs- und Berufsweg haben. Deshalb ist es so wichtig, dass der Bund mit den ‚Sprach-Kita‘ vor allem Kinder mit besonderem sprachlichen Förderbedarf unterstützt.“

Mahmut Özdemir sagt: „Alle Kinder in Duisburg sollen von Anfang an von guten Bildungsangeboten profitieren. Mit dem Bundesprogramm stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in den Kitas.“

Weitere Informationen zum Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ finden Sie hier: http://sprach-kitas.fruehe-chancen.de/

Comments are closed.