Schalke im Aufwind: Europa-League-Viertelfinale schon fast gebucht

Nachdem die deutschen Clubs international eher weniger Ausrufezeichen setzen konnten, zeigte Schalke 04 vergangene Woche, dass wieder mit Königsblau zu rechnen ist.

Wechselhafte Saison mit Höhen und Tiefen

Mit der Meisterschaft wird es auch dieses Jahr nicht klappen – dies steht jedoch bereits seit Saisonbeginn fest, als Schalke mit einer bis dato ungekannten Negativserie in die Spielzeit startete. Personalwechsel auf allen Ebenen brachten eine schnelle Besserung, dennoch kämpfte sich Schalke 04 mit Schwankungen durch die Vorrunde. Immerhin konnte die Mannschaft den Aufwärtstrend nun bestätigen und es sieht so aus, als hätte das aktuelle Team mit dem vom Anfang der Saison nichts mehr zu tun.

So zeigt der Quotenvergleich für Schalke-Fans, dass die Königsblauen auch in der Europa League als großer Favorit in das nächste Spiel gehen: Eine Siegquote von 1.45 gegenüber 8.50 auf einen Sieg von PAOK Saloniki – nach dem 3:0-Auswärtserfolg im Hinspiel besteht wohl kein Zweifel mehr am Weiterkommen der Knappen.

Fans des Gelsenkirchener Vereins dürfen also darauf hoffen, dass Schalke in Europa wieder an Bedeutung gewinnt und möglicherweise diesen Schwung in die Bundesliga mitnimmt. Tatsächlich wird Schalke laut Buchmachern auch am kommenden Bundesliga-Spieltag seiner Rolle als Hausherr gerecht: Dann reist nämlich die TSG aus Hoffenheim an und muss sich ebenfalls mit dem Außenseiterstatus begnügen.

Aus aktuellem Anlass: Der Fokus liegt auf einer friedlichen Veranstaltung

© istock.com/onfilm

Manchester, UK – May 4, 2011: Football supporters enjoying a drink in Manchester prior to a European Champions League match. The location is Shambles Square, Manchester.

Sportlich sieht es also endlich wieder nach besseren Zeiten aus. Die Rahmenbedingungen geben jedoch Grund zur Sorge, da die Eskapaden vieler Fan-Gruppen immer häufiger ein erschreckendes Ausmaß annehmen. Das gilt nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland; als Maßnahme plant die Polizei beim kommenden Spiel gegen Saloniki erstmals, die An- und Abreise aller Fans per Twitter zu begleiten.

Die Technologie soll bei geregelten Abläufen behilflich sein und das Risiko von Vorfällen, wie sie zuletzt beim Bundesligaspiel von Borussia Dortmund gegen RB Leipzig die Fußballwelt erschütterten, deutlich minimieren.

Die Spieler können sich also auf das Wesentliche konzentrieren und das ist auch dringend nötig. Aktuell steht Schalke in der Bundesliga auf Platz 10, was angesichts des missratenen Saisonstarts zwar akzeptabel ist, insgesamt aber nicht den Ansprüchen des Vereins genügt. Das Verpassen des internationalen Geschäfts käme einer Katastrophe gleich, und das sportlich wie finanziell. Allerdings beträgt der Abstand zum nächstplatzierten Verein, dem SC Freiburg, bereits vier Punkte, und bis Platz 6, wo aktuell Hertha BSC Berlin steht, sind es sogar acht Zähler. Der Traditionsverein aus dem Ruhrgebiet ist also gut beraten, seine gute Form dauerhaft zu konservieren und eine Siegesserie zu starten, mit der die Saison doch noch versöhnliches Ende nimmt.

Comments are closed.