Lehmbruck Museum: Jana Sterbak Life-Size. Lebensgröße

11. März bis 11. Juni 2017

Eine umfassende Einzelpräsentation zeigt das Werk der tschechisch-kanadischen Künstlerin Jana Sterbak (*1955 in Prag), die seit drei Jahrzehnten mit Installationen, Objekten und Filmen arbeitet.

Jana Sterbaks subversive und ironisch-humorvolle Kunst steckt voller Anspielungen. Neben den eindringlichen Umsetzungen körperlicher Erfahrungen findet sie poetische und rätselhafte Bilder, die entschlüsselt werden wollen. Exemplarisch zeigen Werke aus unterschiedlichen Phasen ihrer Karriere, wie sie mittels einfacher Eingriffe verfremdete bis groteske Situationen schafft, die unsere von Umbrüchen geprägten Lebensbedingungen nicht nur in neues Licht setzen, sondern auch grundsätzlich befragen.
Abb.: Jana Sterbak, Vanitas: Flesh Dress For An Albino Anorexic, 1987, MNAM – Centre Pompidou, Paris, (c) Jana Sterbak

Abb.: Jana Sterbak, Vanitas: Flesh Dress For An Albino Anorexic, 1987,
MNAM – Centre Pompidou, Paris, (c) Jana Sterbak

Ein umfangreicher zweisprachiger Katalog mit ca. 47 Abbildungen und Texten von Söke Dinkla, Marietta Franke, Michael Krajewski sowie einem Künstlerinterview begleitet die Ausstellung

In Kooperation mit der Galerie im Taxispalais, Innsbruck

Die Ausstellung wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.

Sie findet im Rahmen der  38. Duisburger Akzente statt, die in diesem Jahr unter dem Thema „Umbrüche“ stehen.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Das Museum der Zukunft als Kulturraum für alle – jederzeit und überall

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.