Duisburg: Tochter der getöteten 63-jährigen Frau aus Walsum festgenommen

Die Polizei hat am Dienstagvormittag (31. Januar) die Tochter (38) der am vergangenen Sonntag tot aufgefundenen 63-jährigen Duisburgerin festgenommen. Die Frau steht im Verdacht, gemeinsam mit ihrem Bruder die Mutter getötet zu haben. Die 38-Jährige wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Den Sohn (39) hatten die Beamten bereits am Montagabend festgenommen. Bei den Ermittlungen hatte sich der Tatverdacht ergeben, dass die Geschwister gemeinsam an der Tötung der Mutter und der schweren Brandstiftung beteiligt waren. Demnach verstarb die Mutter bereits am Donnerstagmorgen (26. Januar) in ihrem Haus.

Die Geschwister waren dort gewesen, als es zu einem Streit kam. Dieser eskalierte und endete mit dem Tod der Mutter. Die 63-Jährige starb an den Folgen von stumpfer Gewalteinwirkung gegen den Kopf. Am frühen Sonntagmorgen war dann das Feuer mit Hilfe eines Brandbeschleunigers im Elternhaus gelegt worden. Eine Anwohnerin hatte Feuerwehr und Polizei gegen 4:40 Uhr alarmiert, als sie den Brand bemerkte. Bei den Löscharbeiten war die Leiche entdeckt und am gleichen Tag obduziert worden. Dabei war festgestellt worden, dass die Frau nicht durch das Feuer ums Leben gekommen war. Seitdem ermittelt eine zehnköpfige Mordkommission.

Comments are closed.