Duisburg: „Für eine gerechte und sichere Rente“ – Bärbel Bas lädt zur Diskussion ein

Wer sein Leben lang gearbeitet und in die sozialen Sicherungssysteme eingezahlt hat, muss später auch von seiner Rente leben können“, sagt die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas. Alle Interessierten lädt Bas zur Fraktion vor Ort-Diskussionsveranstaltung „Für eine gerechte und sichere Rente“ am Donnerstag, den 2. Februar um 18 Uhr in den Kleinen Prinz ein.

Gastredner Ralf Kapschack, Mitglied im Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales, wird die Pläne der SPD-Bundestagsfraktion für die Zukunft der Altersvorsorge vorstellen. Die Positionen der Gewerkschaften und der Deutschen Rentenversicherung wird Willi Germuth, Arbeitnehmervertreter im Vorstand der Deutschen Rentenversicherung Rheinland, vorstellen. Im Anschluss sind alle Interessierten herzlich zur offenen Diskussion eingeladen. Der SPD-BundestagsabgeordneteMahmut Özdemir rundet die Veranstaltung mit einem Schlusswort ab.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen und können sich im Wahlkreisbüro anmelden unter baerbel.bas.wk@bundestag.deoder 48869630. Weitere Informationen auf www.baerbelbas.de.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Duisburg: Der Arbeitsmarkt im Februar 2017

One thought on “Duisburg: „Für eine gerechte und sichere Rente“ – Bärbel Bas lädt zur Diskussion ein

  1. Es würde mich nach der Veranstaltung ein Bericht interessieren, wie nun die tatsächlichen Positionen der Diskussionsteilnehmer für eine sichere Rente sind.
    Was bedeutet sicherere Rente, wer bekommt alles Rente und wie soll sie langfristig finanziert werden, bzw. wer wird die steigenden Rentenbeiträge übernehmen.
    Hoffentlich wird xtranews auch einen Nachdiskussionsbericht liefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.