Rheinberg: Streit in Asylbewerberunterkunft – Messerstich in den Hals

Beim Abendessen ging gestern Abend ein 28-Jähriger Asylbewerber auf einen 31-jährigen Landsmann zu und versetzte ihm einen Messerstich in den Hals. Der Mann kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Den Täter nahm die Polizei fest. Er wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Moers wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes dem Haftrichter vorgeführt. Dem Angriff ist offenbar ein Streit auf dem gemeinsamen Zimmer der Männer voraus gegangen. Eine Mordkommission der Duisburger Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Duisburg - Mülheim: Tödlich verletzte Frau in Wohnung aufgefunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.