Düsseldorf: Streit in Gaststätte eskaliert – Mehrere Schüsse – Mindestens ein Mann schwer verletzt

Bei mehreren Schussabgaben in und vor einem Restaurant an der Graf-Adolf-Straße wurde gestern Abend ein Mann so schwer verletzt, dass er stationär in einem Krankenhaus behandelt werden muss. Lebensgefahr besteht nicht. Ersten Ermittlungen zufolge liegen die Motive für die Auseinandersetzung im Bereich privater Beziehungsstreitigkeiten. Eine Ermittlungskommission wurde eingerichtet.

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen kam es gegen 21.30 Uhr in einem Restaurant an der der Graf-Adolf-Straße zwischen mehreren männlichen Personen, die sich auf einer Empore innerhalb des Restaurants aufhielten, zunächst zu einem heftigen verbalen Streit, woraufhin zahlreiche unbeteiligte Gäste das Lokal verließen. Im Verlauf der Auseinandersetzung zwischen den Personen auf der Empore kam es nach derzeitigem Erkenntnisstand sodann zu mindestens einer Schussabgabe. Alle Personen flüchteten anschließend aus dem Lokal auf die Straße, wo es zu zwei weiteren Schussabgaben kam. Bei den eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen trafen die Beamten im Nahbereich einen 30-jährigen Türken an, der eine Schussverletzung im Oberkörper aufwies. Der Mann wird derzeit in einem Krankenhaus behandelt. Lebensgefahr besteht nicht. Eine Tatbeteiligung auch dieser verletzten Person kann nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht ausgeschlossen werden. Alle weiteren, unmittelbar an dem Geschehen beteiligten Personen, sind flüchtig. Das Spurenbild legt nahe, dass sich darunter möglicherweise weitere Verletzte befinden könnten; gesicherte Erkenntnisse liegen dazu indes nicht vor. Ersten Ermittlungen zufolge sollen der Auseinandersetzung am Vortag Beziehungsstreitigkeiten vorausgegangen sein. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf bewertet die Tat als versuchtes Tötungsdelikt. Die Ermittlungen dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.