Kreis Kleve – Silvesterbilanz der Polizei

In der Zeit zwischen Samstag, 18.00 Uhr, und Sonntag (1. Januar 2017), 6.00 Uhr, hat es kreisweit 43 Einsätze mit Silvesterbezug gegeben. Bislang wurden fünf Körperverletzungsdelikte, sechs Sachbeschädigungen und sieben Eigentumsdelikte angezeigt.

Emmerich – Gegen 19.40 Uhr warf ein 13-Jähriger eine Silvesterrakete aus dem Fenster einer Wohnung an der Kaßstraße in den Innenhof. Dort fing gelagerter Müll Feuer. Ein Hausbewohner löschte noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr den Brand.

Geldern – Gegen 23.15 Uhr schoss ein 30-jähriger Mann aus Krefeld an der Hartstraße mit einer Schreckschusspistole in Richtung Fahrbahn, unmittelbar bevor ein Streifenwagen an ihm vorbeifuhr. Die Polizei nahm den alkoholisierten 30-Jährigen in Gewahrsam, stellte die Waffe sicher und leitete ein Strafverfahren aufgrund eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. In seiner Vernehmung sagte der 30-Jährige, dass er den Streifenwagen nicht bemerkt hatte.

Rheurdt – Gegen 0.05 Uhr umarmte und küsste ein 50-jähriger Mann mit Wohnsitz in Rheurdt an der Rathausstraße eine 17-jährige Jugendliche. Die 17-Jährige konnte sich aus der Umarmung befreien und erstattete eine Strafanzeige gegen den 50-Jährigen wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage.

Rees – Gegen 0.10 Uhr hielt sich eine 17-jährige Frau in der Fußgängerzone auf der Kaßstraße auf. Ein unbekannter Mann warf einen „Silvester-Brummer“ in ihre offene Kapuze. Der Feuerwerkskörper verfing sich in ihren Haaren und zündete. Dabei erlitt die 17-Jährige Verbrennungen am Kopf. Sie wurde mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Zeugen hatten zwei junge Männer gesehen, die den Brummer offensichtlich gezielt geworfen hatten.

Kleve – Gegen 0.25 Uhr beschädigten unbekannte Täter auf der Albersallee durch einen Knallkörper einen Briefkasten. (Siehe Meldung vom 1. Januar 2017, 10.43 Uhr)

Emmerich – Gegen 0.30 Uhr beschädigte ein unbekannter Mann, der eine weiße Hose trug, an der Straße Hasenberg mit einem Knallkörper eine Zeitungbox an einer Hauswand.

Issum – Gegen 1.00 Uhr geriet ein Altkleidercontainer auf dem Gelände eines Discounters an der Weseler Straße aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Die Feuerwehr löschte den Brand.

Goch – Gegen 1.15 Uhr hielten Polizeibeamte bei einer Alkoholkontrolle an der Brückenstraße einen 40-jährigen Autofahrer an. Der 40-Jährige war alkoholisiert gefahren. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher und leiteten gegen ihn ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ein.

Kleve – Gegen 1.15 Uhr war durch einen Feuerwerkskörper auf einem Garagendach an der Fredestraße ein Feuer ausgebrochen. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht.

Rees – Gegen 1.30 Uhr warfen zwei Hausbewohner an der Straße Zum Marschfeld Böllerreste in ihre Mülltonne. Die Reste entzündeten die Mülltonne. Das Feuer griff auf ihren neben der Mülltonne geparkten VW Polo über. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Der Polo und die Mülltonne brannten aus.

Kalkar – Gegen 2.35 Uhr geriet aus bislang ungeklärter Ursache an der Hohe Straße ein Abfallcontainer mit Sperrmüll in Brand. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht.

Kranenburg – Gegen 3.25 Uhr kam es an der Klever Straße in Höhe des Friedhofs zu einer Auseinandersetzung zwischen drei unbekannten Männern und einem 34-Jährigen. Die drei Männer verletzten den 34-Jährigen durch Schläge leicht und flüchteten zusammen mit einer unbekannten Frau in Richtung Innenstadt. Ein Täter hatte eine helle Hautfarbe und eine Glatze. Die zwei anderen Täter hatten ein südländisches Aussehen.

Comments are closed.