Arbeitsgericht Essen: Einstweilige Verfügungsverfahren gegen Eishockeyspieler

Beim Arbeitsgericht Essen ist ein Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen einen Eishockeyspieler anhängig gemacht worden. Ein in Essen beheimateter Verein der Eishockey-Oberliga Nord verlangt von einem Spieler die Unterlassung von Wettbewerb. Der Spieler hat das Arbeitsverhältnis mit dem Verein am 24.11.2016 außerordentlich gekündigt. Der Verein erachtet die Kündigung für unwirksam. Der Spieler ist nunmehr für einen Verein der Eishockey-Oberliga Süd tätig.

Der Antragsteller vertritt die Auffassung, das Arbeitsverhältnis bestehe fort, so dass der Spieler nicht berechtigt sei, für einen anderen Verein tätig zu werden.

Das Gericht hat Termin zur Verhandlung über den Antrag auf Freitag, den 06.01.2017, 9.30 Uhr in Saal N319 anberaumt.

Arbeitsgericht Essen, Aktenzeichen 3 Ga 29/16

 

Foto: Von Es-Punkt-Ge-Punkt – Eigenes Werk, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19803759

 

Comments are closed.