Duisburg: Spendenübergabe Lebendiger Adventskalender 2016

Mit einem großen Erfolg beschließen der Ruhrorter Bürgerverein von 1910 e.V. und das Kreativquartier Ruhrort gemeinsam das Jubiläumsjahr zum 300-jährigen Hafenjubiläum in Ruhrort:

Bürgervereinsvorsitzender Dirk Grotstollen und Kreativquartiermoderator Heiner Heseding übergaben heute die Spendensumme von 4.862,00€ an die Vorsitzende des Vereins der Freunde und Förderer des Seniorenzentrums Malteserstift St. Nikolaus im Horstmann Haus e.V., Lotti Gertges und die Leiterin des Malteserstifts, Frau Petra Schnüll. Mit dem Geld wird die Anschaffung eines Rollstuhlfahrrades unterstützt. Dieses soll den gehbehinderten Bewohnern des Seniorenstifts begleitete Touren im Hafenumfeld oder auf den Radwanderwegen, die durch Ruhrort führen, ermöglichen.

Dirk Grotstollen, Ruhrorter Bürgerverein; Dieter Siegel u. Lotte Gertges, Förderverein Malteserstift, Petra Schnüll, Malteserstift St. Nikolaus, Heiner Heseding, Kreativquartier Ruhrort - Foto: Fritz Hemberger

Dirk Grotstollen, Ruhrorter Bürgerverein; Dieter Siegel u. Lotte Gertges, Förderverein Malteserstift, Petra Schnüll, Malteserstift St. Nikolaus, Heiner Heseding, Kreativquartier Ruhrort – Foto: Fritz Hemberger

Gesammelt wurde die Spendensumme bei den 24 Törchen des Lebendigen Adventskalenders 2016. Die inzwischen bereits in der siebten Auflage organisierte Traditionsveranstaltung versammelte allabendlich über 100 Besucher an verschiedenen Austragungsorten im Hafenstadtteil. Nach einer kurzen, kreativen Aufführung oder gemeinsamem Singen, luden die Gastgeber zu Glühwein, Kinderpunsch und Gebäck oder anderen Leckereien ein, um die vorweihnachtliche Zeit nachbarschaftlich-gemütlich zu feiern. Dabei ging dann an jedem Abend die Spendendose des Fördervereins herum, um Spenden für das gemeinsame Vorhaben zu sammeln.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Duisburger City nur unterdurchschnittlich bewertet

Zusätzlich verkaufte der Ruhrorter Bürgerverein beim traditionellen Weihnachtsmarkt „Ruhrort im Lichterglanz“ am dritten Advent auf dem Maximilianplatz Lose einer Tombola, deren Erlös von 1.500,00€ komplett auf die an den Adventsabenden gesammelte Spendensumme aufgestockt wurde.

„Wieder ein Beweis dafür, was Gemeinschaftssinn und ein nachbarschaftliches Miteinander bewirken können, wenn alle an einem Strang ziehen“, fasst Dirk Grotstollen den Aktionserfolg zusammen. Wer sich als Begleiter für Radtouren engagieren möchte, kann sich bei der Leitung des Malteserstifts melden.

 

Comments are closed.