Duisburg: Fahrkartenautomat gesprengt – 5.000 Euro Sachschaden

An der Haltestelle Schwan (Friedrich-Ebert-Straße) haben bislang unbekannte Täter gestern Abend (19. Dezember) gegen 23 Uhr einen Fahrkartenautomat gesprengt. Das Fach für die Karten, die Verkleidung und das Automaten-Innere wurde dabei beschädigt. Am Automaten fanden die Beamten kleine papierähnliche Reste, aber ansonsten keine Anzeichen auf das Sprengmittel.

IMG_3378Glück im Unglück für die Duisburger Verkehrsbetriebe: Die Geldkassette blieb unbeschädigt, die Täter konnten also kein Bargeld stehlen. Die Polizei bittet um Hinweise: Wer zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, wendet sich bitte an das Kriminalkommissariat 11 unter 0203/280-0. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren:
  AWO-Integration: Beratungszahlen stiegen innerhalb eines Jahres um 26 Prozent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.