AWO Duisburg: „Lumina Blacks“ Schaufenster schwarz-weißer Kunst

Die Tage vor Weihnachten sind nicht nur für Christen eine besondere Zeit. Auch nichtreligiöse Menschen oder Angehörige anderen Glaubens genießen die besondere Stimmung im Advent. Die AWO-Integration ermöglicht am Tag vor dem Heiligenabend einen kunstvollen Blick der Freude aufs Fest. Die sechs Fenster in der „Familienhilfe – Sofort vor Ort“ auf der Eligiusstraße verwandeln sich am Freitag, 23. Dezember, in Ausstellungsflächen. Die Künstlerin Jenny Jakobi, Künstlername „Lumina Black“ zeigt ihre beleuchteten Bilder. In der Zeit von 17.30 bis 19 Uhr erhellen die schwarz-weißen Bilder die Fenster und sie verändern sich mit ihrer Beleuchtung,

15123090_1268205346578272_8385879812230574576_oDie musikalische Untermalung unterstreicht den künstlerisch-kontrastreichen Eindruck.
Amal Kassem und Nina Lischewski, von der Familienhilfe und der Integrationsagentur der AWO-Integrations gGmbH, sagen über die besondere vorweihnachtliche Aktion: „Wir wollen so den unterschiedlichen Kulturen in Laar die Möglichkeit bieten, an der Adventszeit teilzunehmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie Christen sind, einem anderen Glauben angehören oder nicht religiös sind.“

Das könnte Sie auch interessieren:
  Duisburg: Josef Ramaseder am 9. März zu Gast im Zukunftsstadtteil

Eingeladen sind nicht nur die Laarer Bürger. Jeder, der einen außergewöhnlichen Einblick in die Integrationsarbeit gewinnen will, und den Stadtteil von einer anderen Seite kennenlernen möchte,  bekommt dazu am Tag vor dem Heiligen Abend die Gelegenheit.

Weitere Information gibt es auf der Facebook Seite der Künstlerin: Lumina-Black

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.