MSV Duisburg: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/48/MSV-Arena_Panorama.jpg

Quelle: Wikipedia

Fußball ist nach wie vor ein beliebter Sport mit vielen Fans. Die Spannung liegt in den aktionsreichen Spielen der talentierten Fußballer und der Hoffnung, dass der Lieblingsverein auch beim nächsten Mal wieder gewinnt. Ein Spiel zu schauen, kann für die einen Unterhaltung und Spaß mit sich bringen. während die andere Seite enttäuscht wird. Vereine gehen durch gute und durch schlechte Zeiten, in denen sie aufsteigen, aber auch in untere Ligen absteigen können. Und das kann jedem Team passieren. Ein aktuelles Beispiel hierfür ist der MSV Duisburg.

Duisburg hat lange Zeit in der 2. Liga gespielt, nachdem sie in der Bundesligasaison 2007 – 2008 kurz in der Bundesliga vertreten waren. In der Saison 2013 – 2014 rutschen sie sogar in die 3. Liga ab. Nach zwei Saisons ist ihnen zwar wieder ein Aufstieg gelungen, aber in der letzten Saison sind sie wieder in der 3. Liga gelandet. Manager Iliya Gruev kam erst in der letzten Saison zum HSV Duisburg und hat einen Vertrag bis 2017. Er hat der Mannschaft zu 14 Siegen verholfen. Weiterhin gab es 15 Niederlagen, und 10 mal ging es unentschieden aus. Somit stieg das Team wieder in die 3. Liga ab. Gruev hatte zuvor einige andere Teams betreut, darunter auch die bulgarische Nationalmannschaft.

Aber die meisten Fans blicken positiv in die Zukunft, denn die Saison 2016 – 2017 ist bisher nicht schlecht gelaufen. Derzeit steht der MSV Duisburg an der Tabellenspitze und kann auf 7 Siege, 7 unentschiedene Spiele und zwei Niederlagen zurückblicken. Der VfL Osnabruck liegt punktemäßig direkt hinter Duisburg. Das Vertrauen in Gruev wächst also, und viele sind der Ansicht, dass es eine gute Entscheidung war, mit der Mannschaft zum Training an die Küste der Algarve in Portugal zu reisen. Bald soll die Mannschaft in Testspielen gegen drei derzeit noch völlig unbekannte Mannschaften antreten.

Momentan ist noch völlig unklar, ob es Duisburg gelingen wird, wieder in die 2. Liga aufzusteigen. Die Hälfte der Saison steht noch bevor, und das nächste Spiel gegen die Sportfreunde Lotte am 4. Dezember könnte dazu führen, dass die Mannschaft auf den vierten Tabellenplatz absteigt. Und potenzielle Siege anderer Teams könnten ebenfalls zu einem weiteren Abstieg führen. Wenn Sie der Ansicht sind, dass der MSV Duisburg siegen kann, können Sie sich die Wettquoten auf Betway ansehen. Fans hoffen jedenfalls darauf, dass ihre Mannschaft den obersten Tabellenplatz verteidigen kann und die Chance besteht, dass sie in der nächsten Saison wieder in der 2. Liga spielt.

Fans der Zebras erleben in den letzten Jahren ein stetiges Auf und Ab. 2016 mag ein schweres Jahr für das Team gewesen sein, aber für 2017 besteht noch Hoffnung.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Duisburg: Plädoyer für die betriebliche Ausbildung

Comments are closed.