MSV Duisburg weiterhin Tabellenführer – 2:0 Sieg gegen Fortuna Köln

Mit einem verdienten Sieg gegen Fortuna Köln haben die Zebras ihren Fans ein schönes vorweihnachtliches Geschenk geliefert. Schnellhardt erzielte das 1:0 in der 21. Spielminute. Den Sack machte Iljutcenko in der 87. Spielminute zu, als er zum 2:0 einschobDie Vorentscheidung hatte Janjic als Elfer vor sich liegen, doch diesen vergab er fahrlässig. Nichtsdestotrotz halten die Zebras zum Jahreswechsel die Tabellenführung aufrecht. Es war keine Glanzleistung die die Meidericher ablieferten, doch am Ende zählt immer das Ergebnis.

msv-koeln-7948Zielstrebig zeigten sich die Kölner in der ersten Spielhälfte. Doch die Duisburger ließen ihnen kaum Freiraum. Immer wieder arbeiteten sich die Gäste in den Strafraum vor, konnten aber keine gefährlichen Aktionen erarbeiten. Doch das sollte nichts heißen. Denn immer wieder, wenn die Gäste den Ballbesitz erzielten, gelangten sie schneller in die Duisburger Hälfte als man es für möglich hielt. Leichtes Spiel hatten die Zebras heute keines mit den Gästen. Dennoch wurde der Einsatz der Zebras in der 21. Spielminute belohnt. Fabian Schnellhardt spielte auf der rechten Seite drei Kölner flink wie ein Wiesel aus und netzte zur 1:0 Führung für sein Team ein.

Die Gäste wollte sich nicht geschlagen geben. Immer wieder arbeiteten sie sich zum Kasten der Duisburger vor. In der 33. Spielminute versuchte es Dahmani, doch Flekken konnte das Leder festhalten. Die erste Spielhälfte gaben die Duisburger nicht aus der Hand, Rückenwind von ihren Fans, die sie mit lauten Fangesängen immer weiter nach vorne peitschten.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Waffenfunde: Polizei und Staatsanwaltschaft durchsuchen sieben Objekte des Vereins für bioenergetisches Leben

Selbst in der zweiten Spielhälfte gaben die Duisburger das Spiel nicht aus der Hand. Die Kölner hielten immer wieder dagegen, hatten aber kaum Chancen sich an den Kasten der Gastgeber heran zu tasten. Zwei Chancen für Köln durch Souza in der 72.Spielminute und Christopher Theisen in der 80. Spielminute blieben ungenutzt. Doch in der 87. Spielminute konnte der gerade eingewechselte Iljutschenko nach einem Querpass durch Onegbu zum 2:0 für die Meidericher aufstocken.

„Es war ein verdienter Sieg. Wir waren über 90 Minuten dominant und haben es verpasst, schon früher das entscheidende 2:0 zu machen. Ich bin aber rundum zufrieden“, so der zufriedene MSV-Coach Ilia Gruev.

Nächsten Sonntag steht für Duisburg ein Auswärtsspiel beim FSV Zwickau an.

Eine Fotostrecke finden Sie hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.