Duisburg: Professionelle Indoor-Plantage mit Marihuana-Pflanzen nach Festnahme gefunden

Die Polizei hat gestern Mittag (7. Dezember) gegen 13 Uhr an der Flottenstraße einen Drogenhandel beobachtet. Die beiden Drogendealer wurden vorläufig festgenommen. Den 20-Jährigen entließ die Polizei nach erkennungsdienstlicher Behandlung, der 28 Jahre alte Haupttäter wird heute dem Haftrichter vorgeführt. In seinem Rucksack fanden die Beamten gestern Mittag 100 verpackte Tütchen mit Betäubungsmitteln und Amphetaminen. Beim Verhör gab er zu, mit Betäubungsmitteln zu handeln. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft durchsuchte die Polizei seine Wohnung.

IMG_3378Hier stießen die Beamten auf eine professionelle Indoor-Plantage mit 65 Marihuana-Pflanzen, verkaufsfertig verpacktes Gras, Amphetamine und einen fünfstelligen Geldbetrag. Bei den Käufern handelt es sich um eine 23-jährige Frau und einen 29-jährigen Mann. Bei der jungen Frau konnten die Beamten sechs, beim Mann ein Tütchen sicherstellen. Die 23-Jährige gab an die Drogen nicht für sich selbst gekauft zu haben, der 29-Jährige nannte Eigenbedarf als Grund. Bei der Überprüfung der persönlichen Daten stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann zwei Haftbefehle, unter anderem wegen Diebstahls vorliegen.

Comments are closed.