„Woche des Respekts“ – Rainer Bischoff besucht die Johanniter im Duisburger Westen

Gesellschaftlicher Zusammenhalt ist die Grundlage für unser Zusammenleben. Eine Gesellschaft kann aber nur zusammenhalten, wenn sie anständig und respektvoll miteinander umgeht.

rainer-bischoff.jpg„Deshalb will die Landesregierung ein klares Zeichen setzen gegen Hass und Gewalt, für ein friedliches Zusammenleben und mehr Wertschätzung im Umgang miteinander. Um die gegenseitige Achtung und den respektvollen Umgang miteinander zu fördern“, so der heimische SPD – Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff, „veranstaltet die nordrhein-westfälische Landesregierung vom 14. bis 18. November die „Woche des Respekts.“

Es stehen vor allem das Engagement für die Gesellschaft und die Würdigung von Zivilcourage im Mittelpunkt. Aus diesem Grund besucht Rainer Bischoff die örtlichen Johanniter, um sich im persönlichen Gespräch über die Herausforderungen der Arbeit der Johanniter vor Ort zu informieren. Daneben soll es vor Ort auch eine Einweisung der Jugendlichen der Johanniter Jugend durch die ehrenamtlichen Johanniter in Fahrzeuge und Equipment des Bevölkerungsschutzes geben. Zusätzlich sind eine Kleine Übung sowie die offizielle Übergabe des neuen Betreuungskombis der Einsatzeinheit Duisburg geplant.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Bezirkssportanlagen: SSB und DuisburgSport machen den Weg bis 2047 frei

Der Ortstermin findet statt am:

Mittwoch, den 16.11.2016 um 16:30 Uhr
Dienststelle der Johanniter, Lauerstraße 12-16 in 47198 Duisburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.