NRW wirbt mit neuer Kampagne um Nachwuchs bei Freiwilligen Feuerwehren

Mit ihrer neuen Kampagne „Für mich – für alle“ werben das NRW-Innenministerium und der Verband der Feuerwehren in NRW e. V. für das Ehrenamt in den Feuerwehren des Landes. „Ohne die Freiwilligen Feuerwehren wären die Menschen in NRW vor Bränden, Unwettern und anderen Gefahren sehr viel schlechter geschützt“, sagte Innenminister Ralf Jäger bei der Vorstellung der Kampagne im Institut der Feuerwehr in Telgte. „Diese Frauen und Männer opfern ihre Freizeit für unsere Sicherheit. Das ist ehrenwert und mutig.“

NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) Foto: Thomas Rodenbücher

NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD)
Foto: Thomas Rodenbücher

Um die Gefahrenabwehr in NRW zukunftssicher zu machen, brauchen die Freiwilligen Feuerwehren Nachwuchs. „Und den wollen wir ganz gezielt ansprechen“, erläuterte Jäger. Das Besondere dabei: Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren selbst wenden sich als Botschafterinnen und Botschafter an ihre künftigen Kameraden. „Gerade dieser persönliche Kontakt ist wichtig“, betonte Jäger. „So bekommt das Ehrenamt bei der Feuerwehr ein Gesicht.“

Die Freiwilligen Feuerwehren werden dabei vom Land unterstützt. Mit Plakaten, Anzeigen und in Workshops gibt das Land den Freiwilligen Feuerwehren zahlreiche Instrumente an die Hand, um die Mitgliederwerbung vor Ort zu erleichtern. Damit die Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen professionell, umfassend und landesweit für die Mitarbeit in ihren Reihen werben kann. Bei dieser Mitarbeit stehen Teamgeist, Offenheit, Kameradschaft und Leistungsbereitschaft im Vordergrund. „Das sind allesamt Eigenschaften, die den Charakter prägen. Und zwar weit über das freiwillige gemeinsame Engagement für das Gemeinwohl hinaus“, sagte Jäger (ots).

Comments are closed.