DFB veröffentlicht zweiten Nachhaltigkeitsbericht

Logo of the DFB,(Deutscher Fussball Bund or Ge...Zum 42. Ordentlichen Bundestag in Erfurt veröffentlicht der Deutsche Fußball-Bund (DFB) seinen zweiten Nachhaltigkeitsbericht. Auf knapp 100 Seiten werden das gesellschaftliche und soziale Handeln des DFB und seiner Regional- und Landesverbände in den vergangenen drei Jahren dokumentiert. Der Bericht ist gegliedert in die Kapitel “Verantwortung übernehmen”, “Gemeinschaft stärken” und “Gesellschaft gestalten”.

Vor drei Jahren hatte der DFB erstmals in seiner Verbandsgeschichte und als zweiter Fußball-Verband in Europa einen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Die zweite Ausgabe baut darauf auf, geht jedoch noch weiter. Sie entwickelt ein ganzheitliches Verständnis, was gesellschaftliche Verantwortung im Fußball bedeutet, und zeigt transparent, kompakt und verlässlich, welche Beiträge der organisierte Fußball von der Basis bis zur Spitze für die Gesellschaft in Deutschland leistet. Vom WM-Titel in Rio bis hin zur Integrationsarbeit von Flüchtlingen in vielen der über 25.000 Vereine in Deutschland.

“In einer Gesellschaft der Individualität steht der Fußball für das Miteinander, er schafft Orte für Gemeinschaft”, schreibt DFB-Präsident Reinhard Grindel in seiner Grußbotschaft. “Für mich besteht genau darin sein größter Wert. Diese Orte zu schützen, ist unsere Verantwortung.”

Eugen Gehlenborg, DFB-Vizepräsident für Sozial- und Gesellschaftspolitik, fügt an: “Wir wollen mit dem Nachhaltigkeitsbericht zeigen, welche gesellschaftliche Kraft der Fußball entwickeln kann. Die Bandbreite reicht weit über Nationalmannschaft und Bundesliga hinaus, wenngleich diese medial leuchtenden Beispiele viele Dienstleistungen an der Basis überhaupt erst ermöglichen. Der Bericht verdeutlicht die gesamte Vielfalt, die der DFB unter Nachhaltigkeit und gesellschaftlicher Verantwortung versteht. Nachhaltigkeit geht weit über die 90 Minuten auf dem Rasen hinaus.”

Der zweite DFB-Nachhaltigkeitsbericht steht ab sofort als PDF-Dokument auf DFB.de zum Download zur Verfügung.

Comments are closed.