A40: Sperrung der Ausfahrt Duisburg-Kaiserberg wird aufgehoben

still-leben-a-6494Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr wird ab Freitag (4.11.) die Ausfahrt Duisburg-Kaiserberg der A40 wieder freigeben. Die Arbeiten im Bereich der Anschlussstelle Duisburg-Kaiserberg haben sich wegen des schlechten Wetters vor zwei Wochen verzögert. Asphaltarbeiten konnten so erst in der vergangenen durchgeführt werden. Auch die Einschränkungen auf der Verbindungsfahrbahn von der A3 auf die A40 in Fahrtrichtung Essen werden aufgehoben. Lediglich die Auffahrt von der Carl-Benz Straße auf die A40 in Richtung Essen bleibt voraussichtlich weitere 14 Tage gesperrt. Die dafür ausgeschilderte Umleitungsstrecke bleibt weiterhin bestehen.

Die Anschlussstelle Duisburg-Kaiserberg wird so umgebaut, dass die Verflechtungsstreifen von der A3 und der Anschlussstelle Kaiserberg bereits vor dem Bauwerk Ruhrschifffahrtskanal auf die A40 in Fahrtrichtung Essen geführt werden. Dadurch kann Straßen.NRW die erforderlichen Verstärkungs- und Sanierungsarbeiten an dem Bauwerk durchführen, ohne eine Verkehrsbeziehung sperren zu müssen.

Das könnte Sie auch interessieren:
  „Generation Young“ Die Auszeichnung für junge Ehrenamtliche im Duisburger Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.