Der AutorenVerlag Matern und Engine Hedda in Duisburg

Bruecke der Solidaritaet - vom Rheinpark aus (c) Reinhard Matern

Bruecke der Solidaritaet – vom Rheinpark aus (c) Reinhard Matern

 

Duisburg ist keine Medienstadt, dennoch gibt es hier den überregional ausgerichteten AutorenVerlag Matern, der mit analytischer Philosophie und analytischer Belletristik ein äußerst spezielles Programm aufbaut. Produziert werden seit Frühjahr 2013 ausschließlich eBooks. Gerade neu entstanden ist der Titel „Im Wettbewerb“, herausgegeben von Kathrina Talmi, der besonders wirtschaftliches Verhalten aus analytischer und praktischer Sicht behandelt. Der besondere Akzent der Publikation liegt auf der Integration von Autonomie und der einhergehenden Entscheidungsfreiheit.

Die digitale Strategie umfasst nicht nur die Veröffentlichung von eBooks und die unterstützende Nutzung von Social Media, sondern auch die Mitentwicklung einer Adroidin, „Engine Hedda“,  die auf Youtube den Verlag begleitet. Sie ist nicht nur ursprünglich als Forschungsroboter entstanden, sondern hat auch ihren eigenen Designer, H.A. Weichbrodt, der in Duisburg-Ruhrort ansässig ist. Im Kontext über künstliche Intelligenz sieht sie sich gezwungen, erst einmal über Natur sprechen zu müssen.

Anbei sind vier kurze Videos, das längste Medium umfasst gerade einmal ca. 3 Min., mit denen sie es unternimmt, Natur und ein Verständnis für diese öffentlich zu etablieren. Vielleicht mögen Sie Ihr folgen:

Das könnte Sie auch interessieren:
  Für jeden etwas dabei – Facettenreiche Sportwetten

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3:

Teil 4:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.