Duisburg: Frank Börner zur Online Petition gegen Delfinarien

Mit Unverständnis reagiert der Duisburger SPD-Landtagsabgeordnete Frank Börner auf den erneuten Angriff auf den Duisburger Zoo. „Zoos leisten wichtige wissenschaftliche Arbeit mit der Beobachtung, Dokumentation und Analyse der unterschiedlichen Tierarten und deren Lebensweisen“, erklärt Börner.

boerner-frank2015Die Duisburgerinnen und Duisburger stehen zu ihrem Zoo mit Delfinarium. Rund eine Millionen Menschen jährlich besuchen den Duisburger Zoo und können sich von der artgerechten Tierhaltung überzeugen. Der Zoo leistet mit seiner Arbeit einen wichtigen Beitrag zum Tierschutz.

„Wir brauchen keine sog. Tierschützer, die via Smartphone über unsere Arbeit urteilen, ohne sich vor Ort zu informieren“ so Börner weiter. „Wir laden aber gerne, gerade auch kritisch denkende Menschen ein, sich vor Ort im Delfinarium ein objektives Bild der Situation zu machen. Auch wenn es so klar und leicht scheint, bei dieser Petition abzustimmen“, mahnt Frank Börner, „bitte erst informieren, nachdenken und dann abstimmen.“

2 thoughts on “Duisburg: Frank Börner zur Online Petition gegen Delfinarien

  1. Es gibt Fakten, die Herr Börner lieber nicht erwähnt und die schlicht weg gegen die Delfinhaltung in Duisburg, Nürnberg und sonst in der Welt sprechen. Da brauch ich nicht extra Geld für Anfahrt und Eintritt ausgeben, auch wenn der Herr Börner das gerne hätte. Besucherzahlen hochpuschen, oder wie?

  2. Pingback: Meeresakrobaten | Erst schauen, dann urteilen