Süß und saftig: das Apfelfest auf dem AWO-Ingenhammshof in Duisburg

AWOLogo_neu.jpgHoch lebe das Hoch Matthias! Für das Apfelfest am Samstag, 24. September, auf dem AWO-Ingenhammshof dürfen sich Leckermäuler und Nachkatzen auf gutes Wetter freuen. Von 13 bis 18 Uhr feiert die AWO-Integration auf dem Lernbauernhof in Meiderich den goldenen Herbst.

„Matthias“ lässt die Äpfel rot und gelb leuchten. Das Hofteam um die AWO-„Bäuerin“ Margarete Haseke hat sich zudem einiges ausgedacht, das leckere und gesunde Obst ins beste Licht zu rücken: Ein Apfelschälwettbewerb auf die Erwachsenen Besucher. Wer schafft es den längsten Schalenstreifen an einem Stück zu produzieren. Als Gewinn locken ein Gutschein für Kaffee und (Apfel-)Kuchen im Hofcafé.

Die Kinder können aus Äpfeln mit eigener Kraft süßen Saft pressen. Wer mehr wissen will, lernt alles über die unterschiedlichen Sorten. Warum schmeckt ein Delicious delikat? Hat „Oma Schmitz“ tatsächlich den „Granny Smith“ erfunden? Am Samstag gibt es Antwort darauf. Für die hungrigen Leckerschmecker stehen dann Apfelkuchen in allen verschiedenen Ausrichtungen, sowie Apfelpfannkuchen, Kartoffelpuffer mit Apfelmus, Liebesäpfel und vieles mehr bereit.

Aber es muss ja nicht alles Apfel sein. Wer kraftvoll reinbeißen möchte, kann sich auch am Grillstand seinen „Bissen“ sichern. Grillwurst, (diesmal auch eine „ Wildwurst“ vom Reh) sowie Pommes und türkische Pizza setzen einen herzhaften Akzent. Und weil es beim Herbstfest wirklich rund geht, stehen Kettcars für Kurvenfahrten sowie die Ponyreiten für einen Kreistour bereit. Nebenbei können die Besucher auch einen ersten Blick auf die kleine Ziegenrasselbande werfen und mit den zwei neuen kleinen Ponys ersten Kontakt aufnehmen.

Comments are closed.