Duisburg: Das Djäzz im Oktober

Djäzz Jazzkeller Duisburg

Djäzz Jazzkeller Duisburg

Samstag, 1. Oktober 22:00 Uhr Monkey Cave 60s Club. Birthday Bash. Eintritt frei

Annies & Michaels Birthday Bash. Best Sixites Underground Sounds with Annie’o Seven, Billy Latzel, Sunny The Dancer und Michael Wink

Mittwoch, 3. Oktober 21:00 Live: Sudden Infant (Dada Punk Industrial). Eintritt tba

After 25 years of extensive solo works and collaborations, Sudden Infant is now operating as a three-piece band with Joke Lanz, Christian Weber and Alexandre Babel.

The international acclaimed Noise project has transformed into a Dada-Punk-Industrial unit produced by Roli Mosimann (ex Swans drummer). In the past Sudden Infant toured with Sleaford Mods and opened for Wolf Eyes, Ben Frost, Merzbow, Derek Bailey, Joan La Barbara, Thurston Moore, Jim O’Rourke and many others.

Innumerable releases on some of the most prominent record labels in the underground scene: RRR, Harbinger Sound, Artware, Voodoo Rhythm, Blossoming Noise, Tochnit Aleph, Some Bizarre a.o. Festivals and tours in USA, Japan, Israel, Taiwan, Hong Kong, South Africa and all over Europe.

„Sudden Infant go all the way. Nothing is held back.“
– Keith Moline / The Wire

„One of Europe’s finest Noise provocateurs!“
– Matthew Kosloff / Skyscraper Magazine

„Fucking awesome band! I was lucky enough to witness their set live at 100 Club. Killer!“
– Steve Crittall / The Godfathers

Website:
http://www.suddeninfant.com/

YouTube:
https://youtu.be/NI2HYQUckf0
https://youtu.be/J-PMndUk2WQ

Facebook:
https://www.facebook.com/Sudden-Infant-169263813138593/

Soundcloud:
https://soundcloud.com/suddeninfant

 

Mittwoch, 5. Oktober Live: Monographic. (Punk Punk aus Hamburg). Eintritt tba

MONOGRAPHIC is a Post-Punk quartet based in Hamburg, Germany. Formed in 2014 by Ric Freymann (Lead Guitar), Lothar Barnet (Bass), Moids Multimuerte (Drums) and Björn Ullmann (Vocals, Guitar). The band features powerful drum beats, hypnotic bass lines, and dreamy guitars; creating layers that intrinsically match the textures of the intense but still melodic vocals. In December 2015 the band records its first studio album at Brazil Studios in Madrid, Spain. The album is a landscape and a mixture of the different influences of each one of its members. From The Stooges to Slowdive, from The Brian Jonestown Massacre to The Cramps, from proto-punk to nowadays wave…

 

-Links:

 

https://www.facebook.com/MonographicBand

https://soundcloud.com/monographic

https://www.youtube.com/watch?v=qhc4qTVaWYo

https://open.spotify.com/artist/177agCDEj3fgRHuhe11xwu

 

Donnerstag, 6. Oktober 20:00 Wortlaut Ruhr Poetry Slam. Eintritt 5 EUR

Poetry Slam ist mittlerweile im Fernsehen und auf den Bühnen der großen Theater angekommen – aber im wunderbar wilden DJÄZZ lebt er noch an seinen Wurzeln.

Moderiert wird in dieser Saison von Ruhrpokal-Sieger Jason Bartsch.

Freitag, 7. Oktober 20:00  BLUE CHIPS TO EAT (Punk) + IMPULSIV (Grunge). Eintritt 5 EUR

 

Total unchristliche Rockmusik, die sogar Jesus lieben würde! Am 7.10.16 knüppeln euch die folgenden Kirchenchöre die grauen Zellen frei:

BLUE CHIPS TO EAT
Die Lokalmatadore schicken sich an, mal wieder ihrem Ruf und Motto gerecht zu werden: Nich schön, aber selten.
Schrammelpunk aus Duisburg
www.facebook.com/blue.chips.to.eat

IMPULSIV
machen Grunge wieder schick. From the Muddy Banks of the Wishkah, auf deutsch.
Grunge aus Duisburg
https://www.facebook.com/Impulsiv.de/

Außerdem: ein total geheimer SPECIAL GUEST!

Die Kollekte beträgt 5 irdische, europäische Geldeinheiten (Euro), welche einem guten Zweck zugute kommen (Schnaps).

Halleluja!

Dienstag, 11.Oktober 19.30 Vortrag mit Harald Glöde – „Festung Europa – Eine kritische Bestandsaufnahme „. Eintritt frei

 

Donnerstag, 13. Oktober 20:00 Manfred Groove / T der Bär (Adult Hip Hop). Support: Mettphonic. Eintritt tba

 

Manfred Groove machen HipHop für Erwachsene – entspannt, oldschoolig und sprachverliebt. Manfred sind zwei Typen – YellowCookies bastelt Beats, Milf Anderson rappt – die das alles schon eine ganze Weile machen und sich dabei die Hektik der Welt und der Musikszene von einer Bank am Wegesrand anschauen. Aus dieser Position entsteht ihre
liebevoll distanzierte, stets mit einem Augenzwinkern vorgetragene Musik.

Die Beats von YellowCookies verbinden klassische oldschool-Sampleästhetik mit überraschenden musikalischen Elementen, sind mal tanzbar, mal zum Kopfnicken oder
Entspannen, aber immer übertrieben lässig.

Die Texte von Milf Anderson etwickeln eine ganz eigene und eigentümliche Sprache, in der Philosophie und Pimmelwitze, kluge Beobachtungen und dummes Geschwätz parallel
ihren gleichberechtigten Platz finden.

Manfred Groove haben einen Hang zum Monolog und Aphorismus. Es ist, als würde man sich die Zeit nehmen und diesem wirren Kneipenphilosophen mit dem filzigen Bart
endlich mal zuhören – und plötzlich stellt man fest, dass er Recht hat! und tanzen kann man dazu auch noch…

T der Bär ist Beatbastler, MC, Komponist & Produzent in Personalunion. Und quasi im Alleingang hat er einen komplett eigenständigen Sound kreiert, den man so im deutschen HipHop noch nicht gehört hat:

Roughe und dreckige Beats mit viel Bass, Kratzern und einprägsamen Samples – dazu ein außergewöhnlich variabler Flow und eine extrem markante Stimme. T der Bär bewegt sich völlig abseits aller Rap-Klischees – und das gibt ihm die Möglichkeit, alles, was man von HipHop erwartet, einfach anders zu machen.

So ein Bär scheißt eben auf Regeln – stattdessen bastelt er lieber in seiner Höhle so lange, bis die Beats fett und roh genug sind.

 

Freitag, 14. Oktober 21:00 Konzert:  TURNAROUND Jazz Fourtett. Eintritt frei

 

Das TURNAROUND Jazz Fourtett , ehemals „Jazz Merchants“ ist vor mehr als 10 Jahren aus einer  working band“ des früheren Jazzlabors am Zentrum für Musik und Kunst der UNI Duisburg hervorgegangen.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Kreativquartier Ruhrort: Akkordeon - Feuerwerk in St. Maximilian

Aus den individuellen Lieblingsstücken der Musiker ist im Laufe der Jahre ein abwechslungsreiches Repertoire des Jazz der 60er Jahre bis heute entstanden.

Stilistisch bewegt sich die Band zwischen
Blues – Latin – Swing

TURNAROUND Jazz Fourtett :
Wolfang Sachs Saxophon
Gino Pallerberg Piano, Orgel
Jürg Sachse Bass, Gitarre
Bodo Zimmermann Drums

 

Sanstag, 15. Oktober 23:00 Party: TANZ MIT DEM HERZEN … Eintritt 5 EUR

 

… Oder Tanz Gar Nicht!“

(FEHLFARBEN, „Tanz Mit Dem Herzen“/33 Tage In Ketten, 1983)

 

Eklektischer NuWave’n´Roll-PostpopElektrosoultanz Plus… mit DJ Thorrissey und Gästen

 

Mit Seele gewählt, für den Kopf gedacht, für die Füße gemacht!

 

TANZ MIT DEM HERZEN führt den Gedanken der stilübergreifenden Platzhirschfestival-Disko MUSIQUE, MUZIK, MU[SIC!] fort und versucht fern von Genregrenzen den Tanzflur mit bedacht ausgewählten und im Clubkontext selten gehörten Klängen zu erobern (guest djs to be announced).

Freitag, 21. Oktober 21:00 Live: Rüpels Royal (Königlicher Oi). Eintritt tba

 

Die selbsternannten Könige wollen es noch einmal wissen!
Samstag, 22. Oktober 23:00 Party: True Legends. Adult Hip Hop

 

Sonntag, 23. Oktober 20:00 Lesung: Stefan Laurin + Elke Wittich. Eintritt tba

 

Elke Wittich und Stefan Laurin setzen ihre im Frühjahr begonnene Lesetour durch das Ruhrgebiet am 23. Oktober Im Djäzzin Duisburg – dort waren sie schon einmal im April, nun sind neue Texte dran.

 

Die beiden lesen Artikeln und Kurzgeschichten sowie verschiedenste Schwänke . Elke Wittich ist Mitgründerin und Redakteurin der Jungle World und arbeitet für die Jüdische Allgemeine, die taz, den Tagesspiegel, die Prinzessinnenreporter und die Ruhrbarone. Stefan Laurin ist Mitgründer des Blogs Ruhrbarone und schreibt für die Welt, die Welt am Sonntag, die Jungle World, die Jüdische Allgemeine, die Prinzessinnenreporter und Correctiv.

 
Mittwoch, 26. Oktober 21:00 Funk und Soul -Session mit dem Junk-Trio! Eintritt frei

Eine fette Mischung aus Funk, Soul, Jazz und Rn’B bringt mit der jungen Besetzung

des Trios einen frischen Wind in die Bude.

 

Mit Keys, Drums und Bass kommt der Groove auf die Bühne, alles ist da und damit die Bühne frei für eine ordentliche Ladung Soul-geladener Musik. Macht euch bereit für die jungen Jammer, neue Vibes im Anflug! Auf der Bühne: Servet Isik (b), Samuele Frijo (p), Fabio trandafir (dr).

 

Donnerstag, 27. Oktober 20:00 Neue Reihe: All You Can Beat. Eintritt frei

 

Freitag, 28. Oktober 21:00 Live: Chiksaw (Ruhrpottrock) + Blazing Jack (Post Grunge / Alternative). Eintritt tba

 

CHIKASAW – der Name eines nordamerikanischen Indianervolks heißt so viel wie „Rebell“. Wie Indianer sehen sie nicht aus, die vier sympathischen Musiker aus Essen, die seit 2013 die Rockszene im Revier aufmischen. Unaufhaltsam stürmen sie mit ihrem ureigenen authentischen Stil – einem mitreißenden Mix aus extrem tanzbaren Alternative-Rock und Post Punk-Abrissparty – jede Bühne, die sich unter ihnen hält (u.a. OLGAS ROCK & ESSEN ORIGINAL). Groovige Basslines, treibende Beats und ein unverwechselbarer Gitarrensound lassen die Luft vor jener Energie vibrieren, die CHIKASAW aus jeder Pore dringt. Songs voller Emotionalität, ambivalenter Leidenschaft und einem unverwüstlichen Optimismus entfesseln auf der Bühne ein Feuer, das tief aus der Seele einer ganzen Generation zu kommen scheint. Spätestens, wenn der charismatische Frontman (Nils Eumann) die Grenzen zwischen Bühne und Publikum sprengt, greift der CHIKASAW-Funke auf alle Anwesenden über und macht aus jedem Gig eine einzige große Party, die nur wenige ohne cooles Fanshirt der Band verlassen. Nach zahlreichen Konzerten und Musikvideos veröffentlichte CHIKASAW im Juni 2015 ihre dritte EP FUSE OF FIRE. Seit Anfang des Jahres arbeiten sie nun mit Hochdruck an ihrem ersten Album. Als überzeugte Liveband macht CHIKASAW auch weiterhin die kleinen und großen Bühnen in und um ihre Heimat Essen unsicher. Wenn Frontman Nils dann in ihrer „Speech of Fire“ singt „This is your time, this is your age […] you´re unstoppable tonight […] they won´t be able to ignore you – just adore you – in the end” ist das ebenso selbsterfüllende Prophezeiung wie CHIKASAWS Versprechen an die Zukunft.

 

Blazing Jack, kommen aus Duisburg und spielen Rockmusik im Bereich Hardrock – Post-Grunge – Alternative.

 

Samstag, 29. Oktober 21:00  ALPHEUS / The Easy Snappers (Rocksteady + Ska from UK & Duisburg). Eintritt tba

 

The Easy Snappers will support London’s ska and rocksteady sensation ALPHEUS on his upcoming tour.

 

Montag, 31. Oktober 23:00 Burn The City Scary  Supreme Club. Halloween Special

 

Der ‚BTC Scary Supreme Club‘ lädt zum großen Gruselfest am 31. Oktober, natürlich in unserm einzig wahren Wohnzimmer DJÄZZ. Wir werden uns Einiges einfallen lassen um euch das Fürchten zu lehren. Frisch aus Zombieland werden Dom und  Lietz die heissesten indiebased Tunes aus screaming guitars, fettem Electro und vielem mehr auf die Pladdenteller hauen!

 

Für die early birds werden wir einen leckeren, schaurig schönen Welcomdrink servieren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.