Einladung der Piratenfraktion zur NRW-Pflegekonferenz

Piratenpartei Logo #BPT13.2Die Piratenfraktion NRW lädt für Freitag, den 09. September 2016 zu einer Pflegekonferenz in den Düsseldorfer Landtag ein. Angesprochen sind alle Bürgerinnen und Bürger, die privat oder beruflich in der Pflege involviert sind. Einlass in den Landtag ist ab 17 Uhr. Die Konferenz beginnt gegen 17 Uhr 30 und dauert voraussichtlich bis 20 Uhr 30. Die Teilnahme ist kostenlos, es wird jedoch um Anmeldung per E-Mail gebeten: pflegestimme@piratenfraktion-nrw.de

Moderiert wird die Veranstaltung von Monika Pieper, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales. Olaf Wegner, pflegepolitischer Sprecher der Piratenfraktion NRW, hält zu Beginn ein kurzes Impulsreferat. Anschließend informiert der Publizist und Pflegeexperte Markus Lauter aus Berlin in seinem Vortrag über die Rechte und Pflichten von Pflegenden, insbesondere bzgl. der Arbeitsbedingungen. Sandra Leurs, bekannte Pflegeaktivistin aus Krefeld, wird eine Bestandsaufnahme zur aktuellen Situation in der Pflege beisteuern. Dabei informiert sie auch über die Möglichkeiten, auf den Pflegenotstand aufmerksam zu machen und sich persönlich zu engagieren. Zum Beispiel gewerkschaftlich oder in einer der Organisationen der Berufspolitik.

Die Pflegekonferenz der Piratenfraktion dient vor allem dem Austausch und der Vernetzung der Aktiven. Daher wird nach der Diskussion noch genügend Zeit eingeräumt, damit sich die Teilnehmer kennenlernen und eine mögliche Zusammenarbeit organisieren können.

Die Pflege in Deutschland hat mit enormen Problemen zu kämpfen. Obwohl der steigende Bedarf seit Jahren bekannt ist, wird die personelle und finanzielle Ausstattung von Pflegeeinrichtungen oder der häuslichen Pflege den tatsächlichen Anforderungen schon längst nicht mehr gerecht. Immer öfter wird von Aktiven und Fachleuten inzwischen öffentlich der Begriff des „Pflegenotstands“ bemüht.

Verborgen in Pflegeeinrichtungen und privaten Haushalten bahnt sich schleichend eine humanitäre Katastrophe an. Die Politik hat die Aufgabe und gegenwärtig auch noch die Chance, mit klugen Konzepten gegenzusteuern. Gute Pflege ist ein Menschenrecht.

Comments are closed.