Starke Nachfrage: Detektive in Düsseldorf

Düsseldorf ist Landeshauptstadt und die zweitgrößte Stadt Nordrhein-Westfalens. Hier wohnen mehr als 600.000 Menschen und jedes Jahr kommen über 7 Millionen Besucher. Die gute Infrastruktur, die Rolle als Messestadt sowie die Wichtigkeit in Banken- und Börsenangelegenheiten ziehen zahlreiche Menschen in das südwestlich an das Ruhrgebiet grenzende Düsseldorf.

Auch für Privatdetektive ist der Standort Düsseldorf lukrativ. Eine Detektei in Düsseldorf hat in der Regel genug Aufträge, denn viele vermutliche Verbrechen können von der Polizei nicht bearbeitet werden.

Wann kommen Detektive zum Einsatz?

Wer einen konkreten Verdacht hegt, muss nicht erst warten bis etwas passiert. Detektive können bereits vorher ermitteln. Häufige Gründe für ihren Einsatz sind zum Beispiel der Verdacht auf Untreue des Partners oder Unterhaltsbetrug. Aber auch der wirtschaftliche Bereich wird immer mehr nachgefragt. Hier wenden sich Arbeitgeber an Detekteien, wenn sie den Verdacht haben, dass Mitarbeiter einen Lohnfortzahlungsbetrug begehen oder wenn sie Markenpiraterie vermuten. Häufig werden Detektive auch von Kaufhäusern angestellt.

Mindestens zu zweit

Wie Sie sehen, ist das Tätigkeitsfeld eines Detektivs breit gefächert. Er arbeitet diskret und in Großstädten wie Düsseldorf mindestens zu zweit. Aufgrund der oft knappen Parkplatzsituation ist es manchmal erforderlich, die Verfolgung anders weiterzuführen. Sind die Detektive zu zweit, können sie sich die Aufgaben teilen: Einer von ihnen verfolgt die Zielperson, während der andere versucht, eine freie Parklücke zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Experten schlagen Alarm: Schwerhörigkeit unter jungen Menschen nimmt zu

Vergleich Serie und Realität

Echte Detektive belächeln oft die Darstellungen ihrer „Kollegen“ in Serien und Filmen, denn das meiste davon entspricht nicht der Wahrheit. Detektive haben keine Sonderrechte wie die Polizei, sie dürfen keine Türen eintreten oder anderweitig das Gesetz überschreiten. Da sie trotzdem ihre Ermittlungen fortführen müssen, betreten sie manchmal eine Grauzone des Gesetzes. Das ist jedoch nicht die Regel. Die meisten Detektive können sich auf ihr umfangreiches Detektivequipment verlassen, mit dem sie zum Beispiel eine Lauschabwehr durchführen.

Einschleusen und Observieren

Düsseldorf ist ein wichtiger Standort für Mode, Werbung sowie Unternehmens- und Rechtsberatung. Hier haben große Unternehmen wie E.ON und Henkel ihren Sitz. Manchmal schleust sich ein Detektiv in ein Unternehmen ein, um wichtige Informationen zu recherchieren. Die Arbeit als Privatermittler kann aber auch aus stundenlangem Observieren im Auto bestehen. Zumindest in diesem Punkt zeigen Detektivserien zum Teil die Wahrheit.

Stalking und Entführungen

Detektive sorgen dann für Recht und Ordnung, wenn Staatsdiener wie die Polizei nicht oder nicht ausreichend helfen können. So ist im Privatbereich zum Beispiel auch Stalking ein Thema, mit dem sich Detektive beschäftigen. Außerdem kümmern sich die Ermittler auch um Entführungen, zum Beispiel bei einem Sorgerechtsstreit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.