MSV Duisburg: 1:2 Pokal-Aus gegen 1. FC Union Berlin

Der MSV Duisburg in der 1. Pokalrunde 1:2 gegen den 1. FC Union Berlin ausgeschieden. Duisburgs Fabian Schnellhardt öffnete dem Zweitligisten nach einem kuriosen Eigentor die Türe zur zweite Runde im DFB-Pokal. 14.209 Zuschauer erlebten eine unentwegt spannende Spielpartie, bei der es nun mal nur einen Sieger geben konnte.

msv-union-berlin-3569

Unhaltbar für MSV-Keeper Flekken – Collin Quaner in der 61. Spielminute zum 1:0

Es kam unverhofft. In der 95. Spielminute brachte Fabian Schnellhardt den Gästen den Sieg ein. In der ersten Halbzeit dominierten die Hausherren die Partie und ließen den Berlinern kaum Freiräume. Vor 14.209 Zuschauern legten die Zebras den besseren Start hin. Bereits in der 2. Spielminute hatte Kingsley Onuegbu die Führung auf dem Fuße, doch Union-Keeper Jakob Busk konnte klären. In der 12. Spielminute setzte Fabian Schnellhardt ein Zeichen, doch auch her konnte Berlins Schlußmann die Führung der Gastgeber verhindern. Berlins beste Chance im ersten Durchlauf hatte Christopher Trimmel in der 42. Spielminute, dessen verunglückte Flanke konnte MSV-Schlussmann Mark Flekken gerade noch über die Latte umleiten. Erst in der zweiten Spielhälfte brachte Collin Quaner in der 61. Spielminute die Berliner 0:1 in Führung. Doch schon in der 67. Spielminute keimte für Duisburg wieder Hoffnung auf, nachdem Stanislaw Iljutschenko zum 1:1 ausglich.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Veranstaltung: Nachhaltige Stadtentwicklung - Duisburger Outlet-Center, ein gutes Beispiel?

Doch nach und nach geriet die Abwehr des MSV Duisburg ins Straucheln. Kurz vor Abpfiff der regulären Spielzeit vergab Unions Sören Brandy (Ex-Zebra) die große Möglichkeit auf den 1: Siegtreffer. Schlussendlich unterlagen die Zebras Union Berlin nach einem unnötigen Eigentor 1:2 und ziehen somit in die nächste Runde des DFB-Pokal ein. Somit kann sich der MSV Duisburg weiterhin auf den Spielbetrieb der 3. Liga konzentrieren.

msv-choreoDie Fotostrecke zum Spiel können Sie unter folgenden Link abrufen: http://xtranews.pics/index.php?/category/Union-Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.