VfL Bochum – Manuel Riemann verlängert bis 2020

Die Nummer 1 im Pott

SVS-Schlussmann Riemann stelle sich den Fragen der Medienvertreter. Foto: Dustin Paczulla

Manuel Riemann bleibt beim VfL Bochum Foto: Dustin Paczulla

bleibt hier: Manuel Riemann hat seinen Vertrag beim VfL Bochum 1848 um zwei weitere Jahre verlängert. Das neue Arbeitspapier des Stammtorwarts des VfL besitzt nun eine Gültigkeit bis zum 30.06.2020. Sein alter Kontrakt wäre im Sommer 2018 ausgelaufen.

Manuel Riemann hat bislang 23 Pflichtspiele für den VfL bestritten, 19 davon in der 2. Bundesliga. Seit seinem ersten Zweitliga-Einsatz für den VfL im Dezember 2015 ist er die unumstrittene Nummer 1 im Kasten, seit dieser Saison auch durch die Rückennummer klar dokumentiert.

VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter freut sich „über das klare Bekenntnis von Manuel Riemann, das er mit seiner Vertragsverlängerung für den VfL Bochum 1848 und dessen Philosophie abgibt. Wir haben ihn in der vergangenen Saison geholt, damit er unser Positionsspiel im Tor belebt und verbessert. Diese Aufgabe hat er bislang positiv umgesetzt. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit ihm im Tor eine Persönlichkeit im Kader haben, die auch über Vorbildfunktion für unsere anderen Torhüter verfügt, sowohl bei den Profis als auch im Talentwerk.“

Das könnte Sie auch interessieren:
  AfD: Spaltung nach der Bundestagswahl?

„Ich freue mich sehr darüber, auf lange Sicht Teil der Mannschaft zu sein, die den VfL wieder dort hinbringen will, wo er hingehört. Es ist eine spannende Aufgabe, die wir bereits im vergangenen Jahr in Angriff genommen haben. Die neue Saison ist eine neue Herausforderung. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, um mit dem VfL den größtmöglichen Erfolg zu erreichen“, äußert sich Manuel Riemann zu seiner Verlängerung „anne Castroper“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.