Auf dem Wege zu einem Image für Duisburg

 

Nach den erfolgten Erörterungen über ein relatives → Alleinstellungsmerkmal und dem bilderreichen Exposé über zwölf → Wasserlandschaften kann sich die Frage stellen, weshalb der skizzenhaft konzeptionelle Aufwand betrieben wurde?
In der Stadt Duisburg wird innerhalb der immer noch aktuellen Umbruchphase nach etwas gesucht, nach einem Bild, das sich nach außen tragen lässt und eine Imagebildung von Außenstehenden unterstützen kann. Ich vermute, dass die aufgezeigten Wasserlandschaften, falls man denn dazu bereits wäre, den Umbruchprozess aus einer schwerindustriellen Vergangenheit begleiten als auch Orientierung bieten könnten.
Die technische, naturwissenschaftlich basierte Vergangenheit, kann in besonderer Weise bei einem solchen Umbruch behilflich sein: Natur und Technik lassen sich  umgangssprachlich viel leichter miteinander vereinbaren, als ‚Natur‘ und ‚Kultur‘. Für Ingenieure endet die Natur nicht, sobald Menschen eingreifen. Ihr Naturbegriff ist allgemeiner und abstrakter, wissenschaftlich geprägt, nicht in egomanischer Weise esoterisch.
Es ist ein Vorzug, dass die Wasserlandschaften in Duisburg alle menschlichen Bereiche umfassen. Dies erleichtert sowohl die Schaffung eines begründbaren Selbstbildes als auch den Prozess einer Imagebildung.

6 thoughts on “Auf dem Wege zu einem Image für Duisburg

  1. Gut so, Reinhard Matern – ein prägender Ansatz!
    „Kinder sind wie Wasser. Sie dringen überall hin!“ – Duisburger ebenso!
    In diesem Sinn: Duisburger Wasserlandschaften für alle – bis zum Baden gehen für immer!

  2. Image Duisburg 2. August 2016 at 23:51:41 -

    Welche Bedeutung hat die Haselnuss in der Türkei und Duisburg?

    CUMHURBAŞKANI ERDOĞAN GAZİANTEP’TE KONUŞTU
    Cumhurbaşkanı Recep Tayyip Erdoğan, Gaziantep’te Suriye’li mültecilere seslendi.
    Video-Stream: http://www.haberturk.com/video/haber/izle/cumhurbaskani-erdogan-gaziantepte-konustu/126540

    (deutsch; PRÄSIDENT ERDOGAN SPRICHT in Gaziantep)

    * * C* * OB Link hat gute Beziehungen zu Gaziantep * * C* *

    Seite 134 – WDR Text  
    26 . 07 . 2016 – 20:48:26 

    AKTUELLES – WDR – HINTERGRUND

    Wie Erdogan seine Macht sichert (1)

     Nach dem Putschversuch in der Türkei 
     ist auch die türkeistämmige Bevölkerung
     in NRW verunsichert. Viele sind offene 
     Anhänger von Erdogan und seiner Poli-
     tik. Wir klären auf, warum der türki-
     sche Präsident in NRW so viele Fans hat
     und welche Rolle die Moscheen spielen. 

    Über welche Organisationen übt Erdogan 
     Einfluss auf die Türken in NRW aus?

     Als Erdogans verlängerter Arm in
     Deutschland gilt die UETD. Die Union 
     Europäisch-Türkischer Demokraten hat 
     das Ziel, das Engagement der Türken in 
     der Europäischen Union zu fördern. 

    Wie Erdogan seine Macht sichert (2)

     Die Verein mit Sitz in Köln organisiert
     hierzulande Großveranstaltungen wie die
     Wahlkampfauftritte von Erdogan und be- 
     treibt in Moscheegemeinden aktiv Wer-
     bung für seine Partei, die AKP.

     Die auch in Köln ansässige Türkisch-Is-
     lamische Union der Anstalt für Religion
     (Ditib) gilt ebenfalls als Lobby-Orga- 
     nisation für die Politik von Erdogan.
     Der Verband untersteht der türkischen
     Religionsbehörde Diyanet – und diese 
     direkt der türkischen Regierung. Die 
     von Ditib nach Deutschland entsandten
     Imame sind türkische Staatsbeamte.

    Wie Erdogan seine Macht sichert (3)

     Die Ditib-Moscheen sind auch ein Ort 
     politischer Mobilisierung: Beispiels-
     weise fahren bei Wahlen die Gemeinden
     nahezu geschlossen zu den Wahllokalen. 
     Dass direkte Wahlempfehlungen ausge- 
     sprochen werden, bestreitet die Ditib. 

    Wo und wie beeinflussen die Organisa-
    tionen die Gesellschaft in NRW?

     Einfluss üben die Organisationen über
     die Moschee-Gemeinden aus. Ditib sind
     bundesweit über 900 Vereine angeschlos-
     sen. In einer Hagener Moschee hingen 
     nach dem Putschversuch Plakate, auf de-
     nen stand „Vaterlandsverräter raus!“ 

    Wie Erdogan seine Macht sichert (4)

    Wie viele Erdogan-Fans gibt es in NRW? 

     Es gibt keine offiziellen Zahlen. Bei
     der Präsidentschaftswahl 2014 stimmten 
     aber drei Viertel der in NRW lebenden
     Wähler für Erdogan. Insgesamt kam er 
     auf 51,8 Prozent. Wahlkampfauftritte 
     finden oft in NRW statt. 2014 jubelten 
     ihm in Köln 15.000 Menschen zu.

    Wie Erdogan seine Macht sichert (5)

     Forscher beobachten, dass verstärkt ein
     Rückzug in ethnische Nischen stattfin- 
     det – auch aufgrund von Diskriminie- 
     rungserfahrungen. Mit dem Rückzug geht 
     auch der Konsum von überwiegend türki- 
     schen Medien einher. Diese sind inzwi- 
     schen größtenteils gleichgeschaltet. 
     Erdogan-kritische Berichterstattung
     findet in der Türkei nur noch unter
     sehr erschwerten Bedingungen statt.

    Gibt es in NRW Vereinigungen, die sich 
    gegen Erdogan aussprechen?

     Gegenspieler von Erdogan sind die kur- 
     dischen und alevitischen Verbände.

    Wie Erdogan seine Macht sichert (6)

     Beide Gruppen sind in der Türkei Re- 
     pressionen ausgesetzt. Die größte ale- 
     vitische Dachorganisation, die Aleviti-
     sche Gemeinde Deutschland, hat ihren 
     Hauptsitz in Köln. Der Gemeinde gehören
     bundesweit 125 Vereine an. Die Aleviten
     rufen oft zu Protestveranstaltungen ge-
     gen Erdogan auf.

     Auch die zahlreichen in NRW lebenden 
     Kurden protestieren vehement gegen die 
     Politik Erdogans. Auf Demos kommt es 
     immer wieder zu heftigen Zusammenstößen
     zwischen Erdogan-Gegnern und -Anhän- 
     gern. 

  3. Edward Steintain 5. August 2016 at 21:58:43 -

    Leitbild und Image von Duisburg.

    Die Stadt Duisburg ist ein Spiegelbild der untergehenden Region NRW und Ruhrgebiet.

    Wenn einmal vor ein oder zwei Jahrzehnten eine Einscheidung getroffen wurde, wird das zum Maß eines ausgeleierten Ewigen Lebens.

    So die Abflugroute Modru X vom Düsseldorfer Flughafen. Die Airliner plärren stur über den Duisburger Westen gen Norden. Typisch für alt-eingessene Duisburger Machtinhaber, die nach langen Sitzungsrunden nichts besseres wissen, als sich den Schritt zu kratzen. Unter der Leitung von Oberbürgermeister Sören Link erscheint mancher überfordert.

    Ich bewundere die Flugleitung des Towers von London Heathrow und die startenden Airline-Piloten: In 50m Flughöhe erhalten die Piloten den Auftrag vom London-Tower, z.B. eine 30°-Biege zu fliegen, um die Lärmlast zu verteilen.

    Oberbürgermeister Sören Link (SPD Duisburg), hau mal rein, wenn Du wiedergewählt werden willst. Die Parteihochburg Ruhrgebiet ist genauso erstarrt wie die Route Modru X.

    Wir alle fliegen gern in den Urlaub, aber bei den Lärmkosten soll es gerecht zugehen! (- vereinzelt klappt ja schon!)

    • Edward Steintain 5. August 2016 at 22:07:20 -

      … und Herr Genosse Link, erzähl mal dem Vorstand der Sparkasse Duisburg, die sollen den Kutschern des Sparkassen-Zeppelin empfehlen, die LuftVO zu lesen und das Rumgepiepe bei ihren Luftritten endlich aufhören, um Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Ist das klar?!

  4. Herzogin Karin von der Busfahrt 8. August 2016 at 20:45:11 -

    > Für Ingenieure endet die Natur nicht, sobald
    > Menschen eingreifen. Ihr Naturbegriff ist allgemeiner
    > und abstrakter, wissenschaftlich geprägt, nicht in
    > egomanischer Weise esoterisch.

    Diese Worte sind sehr ernst zu nehmen. Hier beschimpft ein „Praktiker“ die „Theoretiker“. Das hat eine 150-jährige Tradition in der Parteihochburg. Kein Wunder, dass die Parteihochburg, NRW, das Ruhrgebiet und Duisburg abkackt.

    Viele, viele Praktiker kommen zuhauf nach Duisburg. Praktisch ist es hier besser für die Mitmenschen mit internationaler Herkunft.

    Ok, Willkommen! xtranews.de freut sich über diese neuen, naturnahen Praktiker (und ihren Effekt auf die Einwohnerzahl); andere (die Theoretiker) sind schon längst weg.