Gute Zeiten für Serienjunkies. Wie Amazon und Netflix Zuschauer in den 7. Fernsehhimmel katapultieren

netflixSerien sind beliebter als je zuvor. In einer Serie gibt es praktisch unendlich viel Zeit, um eine Geschichte zu erzählen, interessante Seitenstränge zu entwickeln und Folge für Folge Überraschendes einzubauen. Seit Video-on-Demand-Anbieter die besten Serien im Programm haben, muss kein Serienjunkie mehr fürchten, eine Folge seiner Lieblingsserie zu verpassen. Netflix und Amazon bauen ihre Marktmacht immer weiter aus und sind mittlerweile für das klassische Fernsehen eine echte Konkurrenz. Monatlich kündbare Mitgliedschaften zu fairen Preisen machen die Anbieter für User aller Altersgruppen und gesellschaftlichen Schichten interessant. Voraussetzung für ein ungetrübtes Sehvergnügen ist allerdings eine stabile und schnelle Internetverbindung. Gut, dass mittlerweile viel Geld in den Ausbau des schnellen Internets in Kommunen wie Duisburg investiert wird. Amazon stellt Serienfans eine Offline-Option zur Verfügung, mit der Zuschauer unterwegs und überall da, wo kein kostenloses Internet verfügbar ist, ihre runtergeladenen Folgen in gewohnter Qualität anschauen können. Netflix will Amazon in dieser Hinsicht nachziehen und wird voraussichtlich noch in 2016 einen Offline-Modus einführen.

Das Programm – manchmal zu schön, um wahr zu sein
Netflix und Amazon sprechen mit ihrem Programm mittlerweile einen großen Kundenkreis an. Fans von actionreichen Serien finden hier ebenso das Richtige wie Liebhaber anspruchsvoller Dokus oder Eltern, die sicher stellen möchten, dass ihre Kinder ausschließlich für ihr Alter geeignete Filme ansehen und beim Fernsehen nicht mit Werbung bombardiert werden. Worin aber unterscheiden sich die Angebote der beiden führenden VoD-Anbieter? Wer sich bislang nicht für einen der beiden Marktführer entscheiden konnte, aber keine Lust mehr auf schnödes Fernsehen hat, sollte sich den großen Vergleich von TV Digital nicht entgehen lassen. In diesem Vergleich geht es schwerpunktmäßig um die Originalserien, die exklusiv auf Netflix oder Amazon gezeigt werden. Diese Serien werden eigens für die Onlinevideotheken produziert und begeistern Zuschauer weltweit.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Andries Jonker neuer Chef-Trainer beim VfL Wolfsburg

Spannungsgeladene Originalserien versprechen ein ungekanntes Fernsehvergnügen
Amazon und Netflix produzieren ihre Originalserien in atemberaubender Geschwindigkeit und unter Einsatz eines gigantischen Budgets. Ob Superhelden-Epos oder Dokumentation über Sterneköche – immer wieder überraschen die VoD-Anbieter mit interessanten Neuproduktionen, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen. Dass diese Originalserien den Geschmack des Zeitgeists treffen, ist an den Zuschauerzahlen leicht abzulesen. Nicht nur die Zielgruppe, für die die Serien produziert werden, schenken den Neuerscheinungen Beachtung. Netflix wurde jüngst mit einer Milliardenforderung überrascht, die der Bruder des gefürchteten Drogenkönigs Pablo Escobar stellte, weil er sich als rechtmäßigen Besitzer der Geschichte betrachtete, die Netflix in „Narcos“ eindrucksvoll verfilmte. Netflix zeigt sich von dieser Forderung übrigens gänzlich unbeeindruckt und kündigte an, die zweite Staffel noch in diesem Jahr online zu stellen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.