FC Kaiserslautern – Tayfun Korkut ist neuer Chef-Trainer der Pfälzer

fc kaiserslauternNeuer Cheftrainer des 1. FC Kaiserslautern wird Tayfun Korkut. Der 42-jährige Fußballehrer wird sein Amt mit sofortiger Wirkung aufnehmen und unterschrieb beim pfälzischen Traditionsverein einen Vertrag bis 2018.

Der 1. FC Kaiserslautern hat Tayfun Korkut als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der gebürtige Stuttgarter wird ab sofort seine Arbeit auf dem Betzenberg aufnehmen und die Vorbereitung auf die Saison 2016/17 gemeinsam mit der sportlichen Leitung weiter vorantreiben.

Zuletzt war Tayfun Korkut für den damaligen Bundesligisten Hannover 96 tätig. In den beiden Spielzeiten 2013/14 und 2014/15 stand er wettbewerbsübergreifend in 48 Pflichtspielen (46-mal in der Bundesliga; zweimal im DFB-Pokal-Wettbewerb) an der Seitenlinie der Niedersachsen. Davor fungierte er zwischen Januar 2012 und August 2013 als Co-Trainer der Türkischen Nationalmannschaft. Im Zeitraum von Juli 2007 bis Dezember 2011 war Korkut als Trainer in den Nachwuchsabteilungen von Real Sociedad, der TSG Hoffenheim sowie dem VfB Stuttgart aktiv.

In seiner aktiven Laufbahn stand der ehemalige Türkische Nationalspieler (43 Einsätze/ein Tor) unter anderem bei Besiktas Istanbul, Espanyol Barcelona, Real Sociedad, Fenerbahce Istanbul sowie den Stuttgarter Kickers unter Vertrag.

Das könnte Sie auch interessieren:
  SV Waldhof Mannheim: Vertrag mit Strifler aufgelöst

„Mit Tayfun Korkut haben wir genau den richtigen Mann gefunden, der von den ersten Gesprächen an den Eindruck vermittelt hat, den wir als Anspruch für diese Aufgabe formuliert haben. Grundvoraussetzungen waren neben den sportlichen Qualifikationen auch die Identifikation mit dem Verein, die Emotionen und die Leidenschaft, an den gesteckten Zielen mitzuwirken“, erklärte FCK-Sportdirektor Uwe Stöver die Entscheidung der Trainerbesetzung.

„Ich freue mich auf die kommenden Aufgaben und die Herausforderung hier bei einem großen und außergewöhnlichen Traditionsverein. Der FCK besitzt weit über die Landesgrenzen hinaus eine hohe Strahlkraft. Mit der perspektivischen Zielsetzung des Vereins kann ich mich voll und ganz identifizieren und ich möchte daran mitwirken, diese Ziele zu erreichen“, so Tayfun Korkut zu seiner Entscheidung für die Roten Teufel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.