Duisburg: Djäzz Jazzkeller im Juli

Djäzz Jazzkeller Duisburg

Djäzz Jazzkeller Duisburg

Freitag, 1. Juli Live:  Chimprellas, Duygu Band und Jazzpiya. Eintritt 10 EUR

 

CHIMPRELLAS,
Eine Band, sanft wie die Innenseite einer Bananenschale und rot wie der Arsch eines Pavians im Frühling.

DUYGU BAND
Offenheit, kreatives Miteinander, Improvisation
sind wichtige Grundgedanken, die das musikalische Zusammen-Spielen der Duygu Band prägen.
In ihren Songs verbindet die Band unterschiedliche musikalische Einflüsse: z.B. werden Elemente aus türkischer Musik, Flamenco und Reggae mit Funk-Grooves und Jazz-Klangfarben kombiniert. Dabei entstehen im kreativen Dialog klanglich und rhythmisch vielfältige Global-Pop-Sounds, die zum Tanzen einladen.
Neben Instrumentalsongs, in denen alle Instrumente (Gitarre, Querflöte, Bass Saxofon, Percussion, Schlagzeug) solistisch zur Geltung kommen, präsentiert die Band auch Stücke mit Gesang in türkischer Sprache.
Duygu Duran (Gesang/Querflöte), Hasan Kiziltan (Percussion) und Daniel Düring (Gitarre) haben seit 2012 zusammen auf diversen Bühnen gespielt, seit 2015 sind Georg Bovenkamp (Bass/Saxophon) und Martin Pauls (Schlagzeug/Percussion) in den kreativen Prozess eingebunden.
Aktuell arbeitet die Band am ersten Album. Akustische Einblicke und weitere Informationen gibt es hier:

JAZZPIYA
Die Musik des Ensembles lässt sich schwer in Schubladen einordnen. Jazzpiya verarbeitet Einflüsse der traditionellen Kirmanci-Musik und Harmonie.Daneben fließen Elemente der neuen improvisierten Musik oder moderner World-Music-Fusion mit ein und formen so eine neue, bisher so noch nicht zu hörende Musik. Die klanglichen Möglichkeiten der Musiker und die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten orientalisierter und improvisierter Musik sind für die Gruppe von außerordentlicher Bedeutung. Obwohl die Tradition der Kirmanci-Musik nicht verleugnet wird, beschreitet die Gruppe einen Weg mit eigenen Konzepten, Klangbildern und Formen, die schwer in Worte zu fassen ist. Neben traditionellen Kirmanci-Klänge ist die Musik Jazzpiya`s auch geprägt von westlichen Musik- Elementen wie Jazz, Reggae und Folk. Nicht nur bei dieser Formation ist ein Publikum mit neugierigen Ohren gefragt. „Der Ton macht die Musik!“ und hier sind neue Töne und damit (fast) ungehörte Musik hörbar gut zu hören.

Sonntag, 3. Juli 17:00 Live: All the young Dudes 2 – SchlagzeugschülerInnen von Bjoern Moehlendick. Eintritt frei
Schlagzeugschüler zwischen 5 und ü40 Jahre jung spielen Songs von The Notwist, Cro, KIZ etc. zum PlayAlong.

www.BjoernMoehlendick.de

 

Freitag, 8. Juli 23:00 Party: Burn The City Independent Supreme Club. Eintritt 4 / 6 EUR

 

Endlich wieder BTC! Am Freitag, den 08.07. werden wir im Djäzz die Korken knallen lassen. BURN THE CITY im DJÄZZ, eine wunderbare Verbindung für eine schweisstreibende, ausschweifende Nacht.

Das BTC Soundsistema LIETZINHO und DOM sorgen für den explosivsten Cocktail aus Indiegitarren, dicken Electrobeats, related Hiphop und vielem mehr. Immer überraschend, stets offen für Neues! Wie immer starten wir um 23h.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Piraten beim CSD Duisburg – Liebe macht keinen Unterschied

Eintritt: 6€ /// für ‚early birds’ zwischen 23h – 23:58h nur 4€

 

Samstag, 16. Juli 23:00 New Wave Heros. Eintritt 5 EUR

 

NWH im Juli! Sommer! Deshalb etwas poppiger als gewohnt. Knallbuntschwarz, aber immer noch gerne etwas cutting edge. Die stillvollsten Pophits der 80er kombiniert mit lustigen New Wave Klassikern. Dazu etwas tanzbarer Synthie-Pop plus ein paar protestierende Gitarren. British Ska anyone? You’re welcome! Und auch Aktuelleres, wir sind ja nicht „vintage only“ oder retromanisch 😉 Hier eine mögliche Top 10 + 1 zur Orientierung: THE CURE – Why Can’t I Be You * SIOUXSIE & THE BANSHEES – The Passenger * THE SPECIALS – Gangsters * THE SMITHS – Ask * GARY NUMAN – Cars * BLONDIE – Sunday Girl * MAXIMO PARK – Apply Some Pressure * BLUR – Girls & Boys * THE CLASH – The Magnificent Seven * TEARS FOR FEARS – Everybody Wants To Rule The World * DIE NERVEN – Der Letzte Tanzende!

 

Samstag, 23. Juli 23:00 Caribbean Vybz – Special Guest: Reggae2Rumble

 

Greetings Irie Massive!

Am Samstag, den 23.07.2016, präsentiert Euch Poolshark Soundmachine die nächste Caribbean Vybz im Djäzz Jazzkeller Duisburg. Wie gehabt, kommen in erster Linie Dancehall & Reggae Fanz auf Ihre Kosten. Abgerundet wird das Programm mit Afrobeats, Soca und Hiphop.

Special Guest im Juli sind Reggae2Rumble all the way from outta Wuppertal. 2011 formierte sich das Soundsystem unter dem aktuellen Namen. Sie starteten die Partyreihe „Nice Up di Area“ im Hildener Norden und später auch in Wuppertal-Elberfeld. Neben Shows in ganz Deutschland konnten sie auch mit einigen Auftritten im U-Club, „Deutschlands besten Reggae/Dancehall Club“ (Riddim Leserpol), überzeugen. Freut euch auf ihre Show, wenn es heisst LETS GET READY TO RUMBLEEEE!!!

Um die Early Vybz kümmert sich dieses mal Selecta Marc (SommerBoomTune).

Das Djäzz haut wie immer einen Special-Deal auf Rum-Cola raus.

Wha gwan Duisburg? Everybody roll out!!!

It´s Caribbean Vybz – We so special

 

Mittwoch, 27. Juli 21:00 Funk und Soul -Session mit dem Junk-Trio! Eintritt frei

Eine fette Mischung aus Funk, Soul, Jazz und Rn’B bringt mit der jungen Besetzung

des Trios einen frischen Wind in die Bude.

 

Mit Keys, Drums und Bass kommt der Groove auf die Bühne, alles ist da und damit die Bühne frei für eine ordentliche Ladung Soul-geladener Musik. Macht euch bereit für die jungen Jammer, neue Vibes im Anflug! Auf der Bühne: Servet Isik (b), Samuele Frijo (p), Fabio trandafir (dr).

Comments are closed.