Mark Flekken wechselt vom Greuther Fürth zum MSV Duisburg

Mark Flekken - Foto MSV Duisburg

Mark Flekken – Foto MSV Duisburg

Mark Flekken wechselt für die kommenden drei Jahre zum MSV Duisburg. Der Torhüter löst seinen noch laufenden Vertrag bei der SpVgg Greuther Fürth auf und erhält bei den Zebras nach Absolvieren der sportmedizinischen Untersuchung einen Kontrakt bis zum Sommer 2019.

„Mark ist ein sehr talentierter und ehrgeiziger Keeper und hat dabei durchaus auch noch Entwicklungspotenzial“, urteilt Sportdirektor Ivo Grlic über den Niederländer. „Ich freue mich wirklich, dass wir ihn trotz seines noch laufenden Vertrages in Fürth für uns gewinnen konnten.“

„Unser Torwarttrainer Sven Beuckert kennt Mark schon aus dessen Aachener A- und B-Jugend-Zeit, hat ihn nie aus den Augen verloren und ihn auch zuletzt immer wieder beobachtet“, erklärt Trainer Ilia Gruev. Sven Beuckert freut sich ebenfalls: „Ein junger, hungriger Spieler, der das verkörpert, was wir suchen. Und die Chemie hat gleich beim ersten Gespräch gestimmt. Aber er muss sich jetzt natürlich auch dem Konkurrenzkampf stellen.“

Flekken bestritt in Fürth drei Zweitligaspiele und stand am 34. Spieltag der jetzt zu Ende gegangenen Saison nach dem 3:1 gegen den SV Sandhausen in der kicker-„Elf des Tages“. Der in Kerkrade nahe der deutschen Grenze geborene Keeper kennt Meiderich: 2009 hielt er mit der Bundesliga-U17 von Alemannia Aachen ein 0:0 an der Westender Straße, drei Jahre später gab es mit der U19 ein 1:1-Remis.

Flekken erhält beim MSV zur neuen Saison die Rückennummer eins. „Die Nummer ist Nebensache, wichtig ist die Leistung“, verdeutlicht der neue MSV-Keeper. „Ich will mich anbieten und habe natürlich das Ziel, so oft wie möglich zu spielen und mit meiner Leistung dem MSV und seinen Fans helfen.“

Das ist Mark Flekken

Geburtstag: 13. Juni 1993
Geburtsort: Kerkrade, Niederlande
Größe: 1,95 m
Gewicht: 86 kg
Position: Torwart

Bisherige Vereine: WDZ Bocholtz, Roda JC Kerkrade, Alemannia Aachen, SpVgg Greuther Fürth

Comments are closed.