Fotostrecke: 33. Rhein Ruhr Marathon 2016 – 6.108 Starter stellen sich der Herausforderung

rhein-ruhr-marathon-2016-7382Am heutigen Sonntag fand die 33. Auflage des Rhein Ruhr Marathons statt. 6.108 Sportlerinnen und Sportler stellten sich in diesem Jahr den Herausforderungen und unterschiedlichen Disziplinen. Enrico Dietrich aus Lintorf gewann Marathon. Mit einer Zeit von 2:37:29 Stunden erreichte er als 1. Sieger die Ziellinie in der Schauinsland-Reisen-Arena im Sportpark Duisburg. Dietrich konnte den viermaligen Duisburg-Sieger Magnus Kreth vom ASV Duisburg (2:39:11) schlagen, der als Zweiter ins Ziel eintraf.

Bei den Frauen sicherte Karin Schank aus Luxemburg den Sieg. Ihr Zeit lag bei 2:58:38 Stunden. Den 2. Platz sicherte sich die Essenerin Silke Niehues mit einer Zeit von 3:15:34 Stunden.

Insgesamt registrierten sich 6.108 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das sportliche Event. Unter den Teilnehmern gab es über 370 Nachmelder, die nach der Absage des Marathon aus Mönchengladbach die Einladung aus Duisburg annahmen. Der Lauf in Mönchengladbach wurde letzte Woche wegen Unwetterwarnung abgesagt worden. Der Stadtsportbund in Duisburg hatte den Teilnehmern einen kostengünstigeren Start ermöglicht.
Zu den prominenten Mitläufern beim Rhein-Ruhr-Marathon gehörte Fußball-Profi Sascha Mölders vom TSV 1860 München, der einst für den MSV Duisburg spielte. Claudia Maria Hennecke testete sich gleich in zwei Disziplinen. Erst absolvierte sie den Inline-Marathon in 1:27 Stunden. Danach schlüpfte sie in ihre Laufschuhe und lief 42,195 Kilometer in 3:25 Stunden. Vor einer solchen Leistung kann man nur den Hut ziehen.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Schauinsland Reisen Cup - MSV Duisburg überzeugt - Aston Villa holt den Titel an der Wedau

Den Sieg im Halbmarathon sicherte sich Mariciek Mireczko aus Erfstadt. Er passierte mit einer Zeit von 1:13:20 Stunde die Ziellinie. Bei den Frauen gewann Angela Moesch aus Deringen mit rhein-ruhr-marathon-2016-7438einer Gesamtzeit von 1:25:44 Stunde. Einen Streckenrekord gab es beim Rennen der Handbiker. Paralympics-Teilnehmer Vico Merklein aus Babenhausen sicherte sich den Sieg in 1:04:01 Stunde.

An der gesamten Strecke herrschte eine wahnsinnige Stimmung, wie die Läufer bestätigten. Viele Bürgerinnen und Bürger folgten dem Aufruf der Veranstalter und feuerten die Teilnehmer an. Der ein oder andere sorgte für Erfrischungen auf der Strecke.

Die Fotostrecke mit 2400 Bildern können Sie unter folgenden Link abrufen: https://xtranews.pics/index.php?/category/rrm2016

Comments are closed.