ADFC Duisburg: Radtour auf den Spuren der Rheinischen Bahn

photo credit: Mein Fahrrad via photopin (license)

photo credit: Mein Fahrrad via photopin (license)

Parallel um Rhein-Ruhr-Marathon –nur ein paar Kilometer weiter- führt am kommenden Sonntag die Radtour „Auf den Spuren der Rheinischen Bahn“. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) lädt am 5. Juni alle Fahrradfreunde dazu ein, den künftigen Radschnellweg Ruhr auf einer 62 km langen Radtour zu erkunden. Start ist um10.30 Uhr vor dem Infoladen des Fahrradclubs an der Mülheimer Straße 91 in Duisburg-Duissern. Von hier aus geht es zunächst durch das Ruhrtal nach Mülheim. Nach einer knackigen Steigung erfolgt eine stärkende Rast auf einem Biohof, ehe es weiter über Heimaterde und Fullerum, am historischen Hallbach-Hammer vorbei zum Gruga-Radweg geht. Durch Rüttenscheid und die Essener City erreichen wir nach einer weiteren Pause die Universität. Hier beginnt der bereits ausgebaute Radweg Rheinische Bahn, dem wir zurück nach Mühlheim folgen. Ab der Stadtgrenze Essen/Mülheim bis zum Mülheimer Hauptbahnhof hat die ehemalige Bahntrasse schon nahezu den Ausbaustandart des künftigen Radschnellwegs. Weiter geht es dann rechts und links des geplanten „RS 1“ durch den Duisburg – Mülheimer Stadtwald und durch das Nachtigallental. Am Sportpark vorbei geht es bis zum Rheinpark, wo die Tour im Biergarten mit Rheinblick ausklingen kann. Selbstverständlich werden ortsunkundige Teilnehmer auch zurück nach Duissern geleitet. Das Tempo ist gemäßigt, sodass die Strecke trotz einiger knackiger Steigungen auch von weniger geübten Radlerinnen und Radler zu bewältigen ist.

Comments are closed.