Piraten NRW zu Bodycams: „Polizei als Gesetzesbrecher ist unschön“

Frank Herrmann, Sprecher der Piratenfraktion im Innenausschuss kommentiert den illegalen Einsatz von Helmkameras (Bodycams) der Polizei Köln“:

Foto: Tobias Eckrich

Foto: Tobias Eckrich

„Fahrradstreifen der Polizei Köln haben illegal mit Helmkameras ihre Einsätze gefilmt. Dies ausgerechnet unmittelbar bevor im Landtag über ein entsprechendes Gesetz diskutiert wird. Für den Einsatz von Bodycams gibt es in Nordrhein-Westfalen keine Rechtsgrundlage. Klarer kann ein gesetzwidriges Verhalten nicht sein. Das sollten Polizeibeamte in NRW wissen.

Dass die Polizei es nicht schafft, sich an das Polizeigesetz zu halten, ist schon ein starkes Stück. Minister Jäger muss umgehend sicherstellen, dass die Polizei Recht und Gesetz beachtet.

Damit fällt die Kölner Polizei auch gleich noch dem rot-grünen Regierungsbündnis mit ihren innenpolitischen Sprechern Thomas Stotko und Verena Schäffer in den Rücken, die heute per Pressemitteilung erklärt haben „Wir schaffen die gesetzliche Grundlage für Bodycams“.

Wieder einmal hat sich gezeigt: Es wird alles gemacht, was möglich – ganz egal, was im Gesetz steht.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Verwaltungsgericht Minden: Asylklage eines syrischen Staatsangehörigen erfolglos

Link: http://www.report-k.de/Koeln-Nachrichten/Koeln-Blaulicht/Koelner-Polizei-Fahrradstaffel-im-Videoeinsatz-fuer-Spiegel-TV-58386

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.