Olympiasieger startet beim Rocky Mountain BIKE Marathon

Riva del Garda, 29. April 2016 – Auch im 23ten Jahr lockt das Ziener BIKE Festival Garda Trentino powered by MINI die Stars der Szene an den Gardasee. Der Rocky Mountain BIKE Marathon verspricht 2016 ein Starterfeld der Superlative, das von keinem Geringerem als dem Olympiasieger von 2012, Jaroslav Kulhavý (Specialized Racing), angeführt wird. Der Tscheche, selbst schon mehrfacher Europa- und Weltmeister im Marathon und vor zwei Jahren Dritter am Gardasee, ist aber nicht der einzige internationale Profi, der dem Rennen am Gardasee (Start Samstag, 30.4., 7:30 Uhr) seinen Stempel aufdrücken möchte.

MarathonAuch vier Fahrer aus den letztjährigen Top-5 sind bereit für die 93,93 km und 3.813 Höhenmeter der Ronda Extrema. Mit Kristian Hynek steht nicht nur ein Landsmann Kulhavýs in den Startköchern, sondern vor allem der Titelverteidiger, der im Vorjahr die längste Runde des Marathons in 4:23.08,2 Stunden absolviert hat und damit nur 43,3 Sekunden schneller war als sein Topeak Ergon-Teamkollege Alban Lakata (AUT), dem Weltmeister von 2010 und 2015, der 2013 in Riva triumphierte.

Der letztjährige Dritte und Sieger von 2014, Urs Huber (SUI) vom Team Bulls und Hermann Pernsteiner (AUT) von Centurion Vaude, im Vorjahr Fünfter, hätten ebenfalls nichts dagegen, erneut ein Wörtchen um den Sieg mitzureden.

Das wollen aber mit Christoph Soukup (Team Texpa-Simpon) und Uwe Hochenwarter (Craft – Rocky Mountain Factory Team) auch zwei erfahrene Österreicher und die starke italienische Equipe vom Scott Racing Team, das neben dem Four Peaks-Sieger von 2015, Juri Ragnoli auch Franz Hofer, Cristiano Salerno und Federico de Giuli ins Rennen schickt.

Weitere Informationen zum Festival-Programm, Hinweise zu Unterkünften und Anmeldeformulare für die unterschiedlichen Events stehen unter riva.bike-festival.de zur Verfügung.

Comments are closed.