MSV Duisburg-Frauen: Kiwic verlängert, Kirchberger kehrt zurück

Der MSV Duisburg treibt seine Personalplanungen für die Frauen-Mannschaft nach dem Bundesliga-Aufstieg weiter voran. Rahel Kiwic hat ihren Vertrag jetzt bis 2018 verlängert, Virginia Kirchberger kehrt vom 1. FC Köln in ZebraStreifen zurück.

Rahel_Kiwic_IMG_1417Nach Torjägerin Sofia Nati hat auch die Innenverteidigerin Rahel Kiwic ihr Engagement bei den Zebras verlängert und einen neuen Vertrag bis 2018 unterschrieben. „Wir spielen eine riesige Saison, und es macht unheimlich viel Spaß mit der Mannschaft. Ich fühle mich sehr wohl und freue mich auf die große Herausforderung, die in der kommenden Saison in der Bundesliga auf uns wartet“, begründet „Rach“ ihren Verbleib beim MSV.

Außerdem ist der erste Zugang unter Dach und Fach: Virginia Kirchberger kehrt vom 1. FC Köln zum MSV Duisburg zurück. Die 22 Jahre alte österreichische Nationalspielerin trug bereits in der Saison 2014/15 ZebraStreifen und war in der Rückrunde Mannschaftskapitänin.

„Wer einmal für den MSV gespielt hat, muss sich in Duisburg einfach wohl fühlen. Ich freue mich sehr, dass ich zurückkehre und immer noch das Vertrauen von Inka Grings genieße“, sagt die 1,76 Meter große Verteidigerin, die für die Domstädterinnen bisher 14 Spiele bestritt, alle über die gesamte Distanz. Auch Kirchberger hat einen Kontrakt bis 2018 unterzeichnet.

Cheftrainerin Inka Grings freut sich über die beiden Personalentscheidungen: „Virginia ist eine herausragende Spielerin mit ganz viel Potenzial, die sich in der vergangenen Saison bei uns zur Kapitänin hochgearbeitet hatte. Sie ist auch menschlich ein toller Typ, der der Mannschaft richtig gut tun wird. ‚Rach‘ hat sich bei beim MSV und auch in der Nationalmannschaft enorm entwickelt und ist zu einer echten Führungsspielerin gereift. Ich bin sehr froh, dass es mit beiden geklappt hat.“

Comments are closed.