Malediven Urlaub: Facettenreiches Traumziel für unterschiedliche Urlaubstypen

Endlose Sandstrände, türkisblaues Meer und Luxusdomizile – dieses Bild des Tropenparadieses haben die meisten Menschen vor Augen. Doch die Malediven haben weit mehr zu bieten als die üblichen Standards für den Hotelurlauber.

Im März 2016 waren die Malediven Partnerland der Reisemesse ITB in Berlin. Auf dem Inselstaat steht der Luxustourismus im Vordergrund. Doch unabhängig davon sind die Malediven vor allem eines: ein Reisegebiet der Superlative für den Erholung suchenden Sommerurlauber.

Feiner Korallensand in leuchtendem Weiß und kristallklares Wasser laden zum Träumen und Relaxen ein. Viele Hotels oder Resorts liegen in malerischer Umgebung auf kleinen Inseln mit langen Stränden, Palmenalleen und grandiosen Felsformationen. Ein einzigartiges Ambiente für Urlauber, die ihre Auszeit nicht gerne an kühlen Orten, sondern am liebsten an Stränden mit bevorzugt warmem Klima verbringen. Das Thulhagiri Island Resort auf dem Nord-Malé-Atoll sowie das luxuriöse Kanuhura Resort Insel auf dem Lhaviyani-Atoll gelten als die beliebtesten Standorte für unbeschwerte Urlaubsmomente.

Urlaub für Naturfreunde

Für das Erkunden von Naturlandschaften sind die Malediven ebenfalls ein ideales Reiseziel. Die kunterbunt leuchtenden Korallenriffe, azurfarbenen Lagunen und die schillernde Unterwasserwelt der Maledivenatolle beeindrucken ebenso wie die artenreiche Tierwelt mit den Mantas, Haien, Muränen und Walhaien. Zu den beliebtesten Standorten zählen das Süd-Malé-Atoll, das aus etwa 30 Inseln besteht, und das Nord-Malé-Atoll. Die beiden Atolle sind weitgehend touristisch erschlossen und die einzelnen Inseln meist per Schnellboot erreichbar. Auch empfehlenswert für Naturerkundungen sind das Vattaru-Atoll oder das idyllische Hulhudhoo-Baa-Atoll.

Unterwasserwelten für Aktiv-Urlauber

Aktivreisenden sind die Malediven schon länger als himmlische Destination bekannt. Insbesondere Taucher finden hier viele Reviere für Abenteuer unter Wasser. Unvergessliche Erlebnisse beim Tauchen und Schnorcheln bieten das Baa-Atoll, das Ari-Atoll oder das Lhaviyani-Atoll. Auf eine Tauchsafari oder zum Höhlentauchen kann man zudem auf dem nördlicher gelegenen Haa-Dhaalu-Atoll oder dem Haa-Alifu-Atoll gehen.

Malé – sehenswert für Sightseeingfans

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten zählt die Sultan-Mohammed-Thakurufaanu Moschee mit ihrer goldenen Kuppel. Das Gebäude steht in der Hauptstadt Malé und gilt als das wichtigste Wahrzeichen der Malediven. Das älteste Gebäude von Malé ist die 1656 errichtete Freitagsmoschee Hukuru Misikiiy, die in der Nähe des Sultansparks liegt. Im südlichen Teil des Nord-Malé-Atolls lädt die kleine Insel Villingili auf einen Abstecher ein. Die nahezu kreisrunde und dicht besiedelte Insel stellt mit 2,4 Metern über dem Meeresspiegel die höchste Erhebung der Inselgruppe dar.

Urlaub zu Schnäppchenpreisen

Neben Übernachtungen in Luxusresorts kommen auch Familien mit Kindern und Schnäppchenjäger bei einem Ausflug auf die Malediven nicht unbedingt zu kurz. Die häufigsten Reiseschnäppchen macht man auf dem Summer Island Maldives Resort oder dem Thulhagiri Island. Zu aktuellen Deals für den Malediven Urlaub inklusive Flug gelangt man außerdem über den Reiseblog Urlaubsguru.de.

Kreuzfahrten

Für Urlauber, die vor allem den Anblick der Malediven live genießen möchten, ist eine Kreuzfahrt im Indischen Ozean eine hervorragende Reiseform. Für Schiffstouren rund um die Malediven können unterschiedlich lange Routen gebucht werden. Viele Eindrücke kann man beispielsweise auf den Routen von Dubai nach Kapstadt oder nach Sri Lanka, von Mauritius nach Colombo oder von Sri Lanka nach Mauritius sammeln. Kreuzfahrtreisende genießen die Annehmlichkeiten an Bord des Kreuzfahrschiffes und können bei den Ausflügen die Atmosphäre der Inselwelt auf sich wirken lassen. Das Angebot reicht von Ausflügen zu den endlosen Traumstränden bis zu Tauchkursen.

Bildquelle:
© Flickr Sonne Strand Meer, Maledives Marcus CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Comments are closed.