Rainer Bischoff zum neuen Vorsitzenden des Stadtsportbunds Duisburg gewählt

DSC_0177Rainer Bischoff führt den Stadtsportbund Duisburg in den kommenden drei Jahren. Während der Mitgliederversammlung im Steinhof in Huckingen am Donnerstagabend bestimmten die Delegierten aus den 450 Vereinen innerhalb des SSB den Landtagsabgeordneten zum neuen Vorsitzenden. Rainer Bischoff wurde einstimmig gewählt.

Rainer Bischoff löst Franz Hering im Amt ab, der nach elf Jahren als Vorsitzender sich nicht wieder zur Wahl stellte. Im geschäftsführenden Vorstand des SSB arbeiten bis 2019 weiter: Susanne Hering, Achim Gossow und Karl-Heinz Dinter. Auch sie wurden mit überwältigender Mehrheit in ihre Ämter gewählt. Aus dem Vorstand schieden aus: Paul Hoffmann und Dr. Gerd Görtz. Das Vorstandsmitglied Otto Schulte war im Dezember 2015 verstorben. Die Mitglieder gedachten des über verdienten Funktionärs im Duisburger Sport mit einer Minute der Stille.

DSC_0171Darüber hinaus wählten die Delegierten die Mitglieder des erweiterten SSB-Vorstands. Auch hier gab es keine Kampfabstimmungen, sondern einmütige Vertrauensbeweise. Insgesamt 173 stimmberechtigte Vereinsvertreter entschieden über den zukünftigen Weg des Stadtsportbundes mit knapp 100.000 Mitgliedern in Duisburg. Zu den Ehrengästen der Mitgliederversammlung gehörten Bürgermeister Manfred Osenger, der Stadtdirektor  Reinhold Spaniel , der Beigeordnete Thomas Krützberg, die Stadtkämmerin Dr. Dörte Diemert sowie der Präsident des Landessportbundes Walter Schneeloch, der im Rahmen seiner Laudation die Goldene Ehrennadel des LSB an Franz Hering überreichte. Zudem wurde Franz Hering unter großem Applaus zum Ehrenvorsitzenden des Stadtsportbundes Duisburg gewählt.

Rainer Bischoff sagte in seiner Rede nach der Wahl: „Mit dem neuen Vorstand werde ich die Arbeit des SSB im Sinne der vergangenen Jahre fortsetzen“ und betonte dabei die Überparteilichkeit seines Amtes. „Zudem wird sich der neue Vorstand zügig konstituieren und die Weichen für Arbeit in den kommenden drei Jahren stellen.“ kündigte Rainer Bischoff weiter an.

In seiner Rede zum Abschluss seiner Amtszeit hob Franz Hering hervor, dass die Arbeit vom Erhalt der Spielräume für den Sport trotz knapper Haushaltslage geprägt gewesen sei. Hilfreich sei der 2013 beschlossene Pakt für den Sport gewesen. In der Vereinbarung sichert die Stadt Duisburg bis 2021 eine finanzielle Bestandssicherung für Sport auf dem Niveau von 2013 zu.

Franz Hering machte zugleich deutlich: „Der Sport hat seine Hausaufgaben gemacht. Nun ist es an der Zeit, dem Sport etwas zurückzugeben.“ In seine letzte Amtszeit fiel ebenfalls die Erweiterung der Geschäftsstelle des Stadtsportbunds auf der Bertaallee im Sportpark Duisburg. Hering dankte seinem Vorstandsteam für die gute und erfolgreiche Arbeit im Sport und für den Sport. Er dankte ebenfalls Geschäftsführer Uwe Busch für sein großes Engagement.

Im Bericht über den Haushalt konnte das scheidende Vorstandsmitglied Dr. Gerd Görtz, von einer gesunden wirtschaftlichen Entwicklung berichten. Dank der guten Haushaltslage konnte der SSB in den vergangenen drei Jahren die Vereine in Duisburg mit einer Summe von 500.000 Euro an Fördermitteln unterstützen.

Comments are closed.