UCI Junior Serie Montichiari und Swiss Bike Cup Buchs, Vorschau

Der Trilogie dritter Teil

 

Die Junioren des Lexware Mountainbike Team bestreiten am Sonntag im italienischen Montichiari ein Rennen der UCI Junior Serie, während die U23-Fahrer Luca Schwarzbauer und Lars Koch als Aufbau-Rennen benutzen wollen.

 

Rivera, Bad Säckingen, Montichari. Drei bedeutsame Wettkämpfe hintereinander sind für die Fraktion der U19-Sportler eher ungewöhnlich. Daher wird der dritte Teil der Frühjahrs-Trilogie, die Trofeo Delcar, südlich vom Gardasee, für das Junioren-Quartett des Lexware Mountainbike Teams auch eine besondere Belastungsprobe.

Anna Saier kann mit dem Rückenwind des dritten Platzes vom Bundesliga-Rennen in Bad Säckingen nach Italien reisen. Sie strebt einen Platz unter den besten Sechs an, das A-Kriterium für die Europa- und Weltmeisterschafts-Qualifikation.

Die hat Torben Drach schon vor zwei Wochen in Rivera festgezurrt. Doch aus denselben „Hammer Beinen“ wie in Bad Säckingen will der Kirchzartener natürlich noch mal was machen. Zumal er am Wochenende seine Abi-Prüfungen hinter sich hat und befreit drauf los fahren kann.

Im über 180 Fahrer zählenden Feld der Junioren stehen auch David List und Jannick Zurnieden. Beide konnten ihre Fähigkeiten in den bisherigen Rennen noch nicht in die Ergebnisse ummünzen, die man ihnen eigentlich zutraut.

List hatte mit einem Infekt zu kämpfen und könnte in Montichiari erstmals wirklich ohne Einschränkungen an den Start gehen und vielleicht die EM-Norm angreifen (Top Acht).

Zurnieden fehlte bisher noch etwas die Stabilität. In der Lombardei will er daran arbeiten.

 

Swiss Bike Cup Buchs: Einfach nur zum Training

Luca Schwarzbauer und Lars Koch fahren nach Buchs in den Kanton St. Gallen. Dort steht das zweite Rennen um den Swiss Bike Cup auf dem Programm. Das Duo hat sich das Elite-Rennen ausgesucht, um die Form weiter auszubauen.

„Einfach nur zum Training“, sagt Lars Koch, „weil in dieser Strecke ein langer Berg inklusive ist.“ Und lange Anstiege, die ihm eigentlich nicht so liegen, hat der Furtwangener im Frühjahr explizit trainiert.

Auch Luca Schwarzbauer verweist auf das Streckenprofil. „Ich will auf jeden Fall noch mal ein Rennen fahren. Buchs ist eine vollkommen andere Strecke als die beiden Auftaktrennen. Ich bin mal gespannt wie ich auf einem Kurs mit nur einem Anstieg und einem Downhill meine Leistung bringen kann“, erklärt Schwarzbauer.

 

Comments are closed.