Duisburg: Herbert-Grillo Gesamtschule bekommt 4 Millionen Euro Fördermittel

Für kommunale Infrastrukturprojekte mit besonderer sozialer und integrativer Wirkung stellt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) mit dem Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ bundesübergreifend 140 Millionen Euro bereit.

Özdemir_Mahmut_0146_2000pxDavon profitiert auch der Duisburger Norden! Dies bekräftigt heute der zuständige Bundestagsabgeordnete Mahmut Özdemir: „Wie mir gestern am späten Abend persönlich mitgeteilt wurde, kann sich die Herbert-Grillo Gesamtschule über eine Förderung mit einem Volumen von insgesamt 4 Millionen Euro freuen! Damit wurde der Stadtteilschule die höchste mögliche Fördersumme für dringend notwendige energetische Sanierungsmaßnahmen sowie den barrierefreien Ausbau, darunter auch der Turnhalle, zugestanden!“

Der Abgeordnete Özdemir freut sich: „So ist die Herbert-Grillo-Gesamtschule in Duisburg-Marxloh eins von insgesamt 56 Projekten in Deutschland, die gefördert werden!“ Zehn davon befinden sich in NRW. In der Summe haben ganze 998 Städte und Gemeinden Projektskizzen eingereicht. Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hat die Anträge fachlich bewertet und eine Förderempfehlung gegeben. Das Zuwendungsverfahren wird nun entsprechend umgehend an den Start gehen.

Das Förderprogramm soll dabei helfen, den hohen Sanierungsstau in kommunalen Einrichtungen aufzulösen. „So dient es nicht zuletzt auch dem sozialem Miteinander vor Ort“, betont Özdemir und führt weiter aus: „Denn Investitionen in die Stadtentwicklung und darin insbesondere die Schulen und Jugendeinrichtungen sind eine sichere Zukunftsvorsorge für unsere Gesellschaft. Was wäre unser Duisburg ohne seine Jugend und seine Bildungseinrichtungen? Der Förderung des Bildungsstandorts Marxloh kommt dabei eine besondere Relevanz zu.“

Comments are closed.