Duisburger Djäzz im März

Djäzz Jazzkeller Duisburg

Djäzz Jazzkeller Duisburg

Mittwoch, 2. März 20:00 Chimprella Session. Eintritt freitag

TANZEN und KUSCHELN! Session mit den Chimprellas, der schönsten und besten Affenbande der Welt. Mit neuen Affen und neuen affentastischen Songs.

Und … selbstverständlich.. selbstgemachtem Bananenschnaps! Kommt zu uns in den Urwald!!

Donnerstag, 3. März 20:00 Wortlaut Ruhr Poetry Slam. Eintritt 5 EUR

Poetry Slam ist mittlerweile im Fernsehen und auf den Bühnen der großen Theater angekommen – aber im wunderbar wilden DJÄZZ lebt er noch an seinen Wurzeln.

Moderiert wird in dieser Saison von Ruhrpokal-Sieger Jason Bartsch.

Freitag, 4. März 20:30 Konzert: Kaput Krauts + Gesamtscheiße: Scheiße (Punk)

Kaput Krauts (Punk/Berlin)
http://kaputkrauts.bandcamp.com/

KAPUT KRAUTS pendeln dabei zwischen Punkrock und Hardcore, zwischen Kindergartenhumor und politischem Anspruch, zwischen Ruhrgebiet und Berlin. 2003 aus Jugendzentrum-Allstar-Bands entstanden, ein paar Jahre im Keller gereift, wird nun in fachmännischer Handwerkskunst das Klischee der Klischeefreiheit bedient.

Gesamtscheiße: Scheiße (Punk/NRW)
http://gesamtscheissescheisse.bandcamp.com/

Einlass: 20.30 Uhr  // Antirepressions-Solikonzert der Gruppe Crème Critique.

Samstag, 5. März 23:00 So Glad Release Party mit Turquoise Colored French Tourists (Live). Eintritt 5 EUR
Lineup:

Philipp Brinker (Deep Concrete/Hamburg)
Bartosz Kwiecinski (It Could Maybe Happen)
Ben Postler (Apartment)
DJ Schrammel (Stardust Records/Essen)

Zur Feier der fulminanten ersten Katalognummer des jungen Duisburger Labels präsentiert sich das federführende Produzenten-Duo „Turquoise Colored French Tourists“ live auf der Bühne des Djäzz.
https://soundcloud.com/sogladrecords

Ihre „Love Is Only Moments Away“-EP erhielt bereits ausgiebiges Lob von Plattenladen-Institutionen wie Groove Attack, Kompakt und Mitte Musik und besteht aus einer verführenden Melange aus klassischem French House, Deep House und Nu Disco.
https://sogladrecords.bandcamp.com/album/love-is-only-moments-away

Aus eben den selben Genres mit den traditionellen Einflüssen aus Chicago, Detroit und New York setzen sich die Sets der DJs des Abends zusammen.

Phillip hat unter anderem im Druckluft die Muh!Mäh!Mau!-Parties mitveranstaltet und im Goldengrün regelmäßig ausufernde Vinyl-Sets gespielt, bevor es ihn nach Hamburg verschlagen hat.

Bartosz war Betreiber des Goldengrüns, der gute Geist von „I HEART Ruhr York“ und bleibt ein wahrer Connaisseur an den Decks.

Ben veranstaltet seid einiger Zeit die Apartment House- und Techno-Parties im Djäzz, nachdem er im Goldengrün und bei Parties und Demos von DU It Yourself regelmäßig an den Tellern stand.

Schrammel war jahrelang Resident in der Tempelbar in Essen, bespielte bereits das Juicy Beats Festival und veröffentlichte mehrere French-/Filter-House Tracks bei Stardust Records.
https://soundcloud.com/stardust-records/sdr-035-dj-schrammel-again-original-mix-extract
https://soundcloud.com/stardust-records/sdr-038-dj-schrammel-all-i-have-to-do-original-mix-extract

Mittwoch, 9. März 21:00 Live: Turnaround (Jazz Fourtett). Eintritt frei.

Das TURNAROUND Jazz Fourtett , ehemals „Jazz Merchants“ ist vor mehr als 10 Jahren aus einer „working band“ des früheren Jazzlabors am Zentrum für Musik und Kunst der Uni Duisburg hervorgegangen.

Das TURNAROUND Jazz Fourtett bietet quasi zwei Bands
in einer: Das Saxophon wird zum einen von einem klassischen Piano-Trio zum anderen von einem groovenden Hammond-Orgel-Jazzgitarre-Drums Trio begleitet.

Aus den individuellen Lieblingsstücken der Musiker ist im Laufe
der Jahre ein abwechslungsreiches Repertoire des Jazz der 60er Jahre bis heute entstanden. Stilistisch bewegt sich die Band zwischen Blues – Latin – Funk und Swing

TURNAROUND Jazz Fourtett :
Wolfang Sachs Tenor-Saxophon
Gino Pallerberg Piano, Orgel
Jürg Sachse Bass, Gitarre
Bodo Zimmermann Drums

Donnerstag, 10. März 20:00 B1 Untitled Session. 100% Healing Sounds. Eintritt frei

Samstag, 12. März 20:00 Rapslam S05E06. Finale Eintritt 7 EUR

Battle ist zwar was Feines, aber Competition geht auch anders!

Jeden 2. Samstag des Monats im Djäzz in Duisburg kann jeder Teilnehmer beim RapSlam seine Skills vor dem Publikum und einer rapräsentativen Jury zum Besten geben. Egal, ob Acapella, Beatbox oder auf den eigenen Beats.

Der Gewinner des Abends qualifizierten sich für das heutige Saison Finale.

WIR HABEN DIE MICS, IHR HABT DIE RHYMES!

Mittwoch, 16. März 21:00 Elektrischer Trubel Session.  Eintritt frei

Elektrischer Trubel Sessio:n: Fette Beats, dicke Bässe, crispe Gitarren und tighte Rhymes – das sind die Grundzutaten der „Elektrischer Trubel Session“, die zusammengefügt eine abwechslungsreiche, treibende und hochexplosive Mischung ergeben – Nitro und Glycerin geben sich ein Stell-Dich-Ein um mit einem heftigen „KRAWUMM“ zu explodieren!

Dargeboten von Leon Dombrowski (bs), Blake Wilder (gt) und Guido Conrad (dr). Unterstützt werden die drei Recken von Hop-Bit und Satti S Fucktion, ihres Zeichens Rapper vor dem Herrn. Die beiden steuern das gewisse „Urbane Flair“ hinzu. Nach der Eröffnung kann ein jeder die Bühne erklimmen und mitjammen!

Freitag, 18. März 20:00 Lesung + Musik: Lars Gebhardt + El Fish. Eintritt tba

Lars Gebhardt: Die Reise zur grünen Fee: Es sollte eine gewöhnliche Städtereise nach Prag werden, um ein wenig Abstand vom Alltag in Hamburg zu gewinnen. Doch kaum in der tschechischen Hauptstadtangekommen, begegnet der Held dieser Erzählung nicht nur neuen Freunden, sondern auch trinkfesten Wassermännern, unglücklichen Jungfern, Teufelsmalern und schlussendlich der großen Liebe. Währenddessen muss er sich immer wieder seinem Schicksal stellen, welches ihm in Form einer grünen Fee begegnet. Erst in München werden ihm die Augen geöffnet und er weiß, was zu tun ist, damit der Zug in eine selige Zukunft nicht ohne ihn abfährt. Eine Geschichte über Sehnsucht, Fernweh, Rausch, Glück und liebe vor der mystischen Kulisse der goldenen Stadt an der Moldau. Nicht mehr, aber eben auch keinen Deut weniger.

EL FISCH , Sänger der Mülheim Asi-Proll-Kapelle DIE LOKALMATADORE, ist seit vielen Jahren die unumstrittene Nr.1 unter den deutschsprachigen Punk- Rock Elvis Imitatoren. Mit zahllosen umjubelten Auftritten hat er sich in Deutschland und im befreundeten Ausland (Chicago) eine stetig wachsende Fangemeinde erspielt.

Samstag, 19. März 21:00 Konzert: Karies (Postpunk) anschließend London Calling Disco

Nachdem KARIES bereits im Mai 2015 im Djäzz/Duisburg gespielt und begeistert haben, kommen sie im März wieder. Die neue 12inch dürfte dann noch nicht am Start sein, aber die famose LP „Seid umschlungen Millionen“ und die nicht weniger famose 7inch „Parole grätig“ ist im Gepäck.

https://kariessksechzig.bandcamp.com/

https://www.facebook.com/kariessksechzig/?fref=ts

Das Konzert geht pünktlich los. Danach gibt es Disco.

Samstag, 19. März 23:30 Party: LONDON CALLING! „Brush Your Teeth-Edition“ Postpunk, New & Cold Wave, UK-Indie…

LONDON CALLING sorgt vor und legt nach KARIES auf! Die Total Power Rundumschutz-Party mit 7-facher Schutzformel! Bekämpft schlechten Geschmack wirkungsvoll, wirkt Tanzmuffeln entgegen und hilft Füssen fit zu bleiben. Die Ohren werden vor mieser Musik und schlechten Sound geschützt, währenddessen das natürliche Bedürfnis der Beine nach rhytmischer Bewegung unterstützt wird. Für einen langanhaltenden, frischen Tanz-Atem garantieren die steilen Zähne Sarah und Nathalie Plevcak sowie Goldzahn Thorrissey!

 

Mit Postpunk, New Wave, Independent, Brit- und Elektropop und allem was dazugehört. Von The Jam und Bauhaus über Pixies und Pulp zu Tempers und The Soft Moon; von Fad Gadget und Interpol über Austra und Alt-J bis Die Nerven und Boa!

 

Sonntag, 20. März 20:00 Konzert: Colaris / Orange Swan. Postrock. Eintritt tba

 

Beide Bands haben erst Mitte/Ende letzten Jahres neue Platten veröffentlicht. Colaris spielen damit den zweiten Teil der „Nexus“ Tour, Orange Swan spielen den zweiten Durchgang zu ihrem Tape-Release „Sealed“.

Colaris ist eine Instrumentalband aus Pirmasens/Rheinland-Pfalz. Gegründet im Winter 2009/2010, kann die Band inzwischen auf die Veröffentlichung eines Albums („Renewal“ 2012), zweier EP’s („The Disclosure“ 2011 und “Source” 2013) und einer Split mit Ampersphere (2013), sowie auf Konzerte in Deutschland, Belgien, Holland, Tschechien, Dänemark, Frankreich und der Schweiz zusammen mit Bands wie Tephra, Rosetta, Kerretta, Switchblade, Planks oder Terraformer zurückblicken.

Am 17.07.2015 erscheint das zweite Album „Nexus“ via Revolvermann Records, Narshardaa Records und Wolves and Vibrancy Records. Musikalisch bewegen sich Colaris im Spannungsfeld instrumentaler und experimenteller Musik, irgendwo zwischen harten, treibenden und melodiösen Parts, sowie vertrackten und eingängigen Passagen. Vergleiche zu einschlägigen Bands liegen dabei im Auge des Betrachters, die Einflüsse der einzelnen Mitglieder sind jedoch so vielseitig, dass es wenig sinnvoll erscheint, diese auf einige wenige Namen zu beschränken. Die Band ist seit ihrer Gründung dem D.I.Y. Gedanken verbunden, welcher bis heute das Bestehen
der Gruppe prägt.

http://colaris.tumblr.com/

ORANGE SWAN gründeten sich Ende 2009 / Anfang 2010 und haben seitdem zahlreiche Auftritte mit internationalen Bands gespielt u.a. Wild Palms (UK), Rosa Parks (Ungarn), Oskar Ohlson and Babelfishh (US/GER), The Observatory (Singapur) als auch mit lokalen Szenegrößen wie Blckwvs, Sundowning, Guts Pie Earshot oder Sookee die Bühne geteilt.

Im April 2012 wurde das Tape „ORANGE SWAN-LIVE“ via dem Kassettenlabel sous les pavés veröffentlicht, und mit einer Show im Berliner ZGK gefeiert. Mehrere Samplerbeiträge folgten.

Ein Artzine von den Künstlern nuna & bld, welches entlang und entgegen der Musik von ORANGE SWAN entstanden ist, wurde Anfang 2013 zusammen mit dem mittlerweile vergriffenen Tape re-released. Danach arbeitete die Band maßgeblich an einer neuen Veröffentlichung, spielte nebenher einige Konzerte und schrieb neue Songs.

Das Debutalbum “Sealed” erschien kürzlich am “International Cassette Store Day 2015” auf MC, limitiert auf 100 handgefertigte Exemplare.

orange-swan.tumblr.com

 

Dienstag, 22. März 21:00 Live:  KODIAN TRIO. Jazz. Eintritt tba

 

Andrew Lisle (UK) : drums

Colin Webster (UK) : alto, baritone saxophone

Dirk Serries (BELGIUM) : electric guitar

 

Some are building directly on the foundations of pioneers like Evan Parker, John Stevens and Derek Bailey, while others are always on the lookout for fresh, contemporary sounds, or try to combine them. But they’re all united by a similar curiosity, a search for finding their own voices and a never-ending reinvention of themselves. This also seems to be the case with the brand new Kodian Trio of Andrew Lisle, Dirk Serries and Colin Webster. While they first played together as members of a quartet with Amsterdam-based saxophone player John Dikeman and recorded two albums in April of 2015 (a live album that appeared on Webster’s Raw Tonk Records and a double studio album on New Wave Of Jazz), the trio reconvened for a studio session at the end of October that same year.

All three musicians definitely belong in the category of ‘transformers’, and I presume that all three have wildly diverse influences and listening habits. Kodian Trio’s debut release immediately makes a strong case for these guys’ adaptive skills, as the results here are recognizably theirs, but also very different from the releases with John Dikeman. It sounds as if all three of them even widened their range and dynamics to compensate for the loss of a colleague. Serries is more assertive, sometimes front and center of the collective. Webster also brought his alto and tenor saxophones to the studio. And Lisle also goes way beyond the usual abstractionism, using pretty extreme textures one moment and offering a forceful attack the next .

Mittwoch, 23. März 21:00 Funk und Soul -Session mit dem Junk-Trio! Eintritt frei

Eine fette Mischung aus Funk, Soul, Jazz und Rn’B bringt mit der jungen Besetzung

des Trios einen frischen Wind in die Bude.

 

Mit Keys, Drums und Bass kommt der Groove auf die Bühne, alles ist da und damit die Bühne frei für eine ordentliche Ladung Soul-geladener Musik. Macht euch bereit für die jungen Jammer, neue Vibes im Anflug! Auf der Bühne: Servet Isik (b), Samuele Frijo (p), Fabio trandafir (dr).

 

Sonntag, 27.03 23:00 Party: Caribbean Vybz: Dancehall, Reggae, Soca, Afrobeats, Hip Hop & more / Resident: Poolshark Soundmachine / Special Guest: Fabi Benz

 

Greetings irie Massive!

There´s a new sheriff in Duisburg town.

Am Ostersonntag, den 27.03.2016, starten wir unseren neuen Dance im Djäzz Jazzkeller Duisburg. Zukünftig präsentieren wir Euch alle zwei Monate am vierten Wochenende pralle Beatz mit wechselnden Gästen aus der gesamten Republik. Dabei kommen in erster Linie Dancehall & Reggae Fanz auf Ihre Kosten. Es wird aber auch allen HipHop, Soca und Afrobeat Freunden einiges geboten.

Zum Auftakt freuen wir uns, Fabi Benz (CITY LOCK) im schönen Duisburg zu begrüßen. Bereits seit 2006 sorgt der Stuttgarter deutschlandweit und international für beste Party Vybz. 2014 stieß der Schwabe zum „pengpeng Sound“ aus Berlin. Auch hier konnte er international bereits für Aufsehen sorgen. Duisburg fehlt Fabi noch auf seiner Landkarte, so ist es endlich an der Zeit, diese Lücke zu schließen.

Abrunden wird das Programm unser Resident Poolshark Soundmachine (Run di Riddim) straight outta Duisburg City.

Das Djäzz haut ein Rum-Cola Special raus und wir spendieren allen Ladies bis 00:30 Uhr einen Welcome Drink. Zudem gibt´s vor Mitternacht ein besonderes Goodie für die Ladies. Bringt Eure beste Freundin mit und zahlt gemeinsam nur einmal Eintritt (6€) Bedanken wollen wir uns noch bei Doktor Hanf für die freundliche Unterstützung.

Wha gwan Duisburg? Everybody roll out!!!

Caribbean Vybz – We so special

Comments are closed.