MSV Duisburg enttäuscht bereits nach 50 Sekunden – 0:1 Niederlage gegen den KSC

msv-ksc-0789Diesmal hatten es die Zebras eilig alle Sympathien zu verspielen. Bereits in der 1. Spielminute konnte der KSC durch Manuel Torres die 0:1 Führung erzielen. Die Stimmung der MSV Fans wurde genau so eisig wie die Temperaturen. Somit hält sich der MSV Duisburg weiterhin im unteren Rang der Tabelle auf. Und keine Besserung in Sicht.

Schon mit Anpfiff nutze der KSC seine Chancen aus. Schon in der 1. Minute der Schock: Die Führung der Gäste. Valentini passte den Ball von rechts auf Torres. Der Spanier nahm ihn an der Strafraumgrenze mit der Brust an und setzte den Ball elegant über Ratajczak zum 1:0 in die Maschen. Die Anhänger der Zebras waren entsetzt. Zumal die Mannschaft unter Gruev sich nicht von der besten Seite im weiteren Spielverlauf zeigte. Einen Funken Hoffnung machte man sich in der 16. Spielminute als Janjic einen Freistoß auf Bohl legte, dieser jedoch mit seinem Kopfball das Tor der Badener verfehlte.

Die Zebras bemühten sich, das Spiel in Griff zu bekommen. Doch der Ausgleich schien mit voranschreitenden Zeitablauf immer weiter in die Ferne zu rücken. Doch der KSC setzte alles daran die Führung nicht mehr aus der Hand zu geben. Je mehr sich die Duisburger anzustrengen versuchten, um so mehr wehrten sich die Badener.

Doch was ist das? In der 32. Spielminute setzte Thomané elegant einen Pass auf Grote. Dieser konnte einfach am Gegner vorbei ziehen, rutscht aber zum Entsetzen der Zuschauer weg. Eine Schande. Das hätte der Ausgleich werden können. Doch das Trauerspiel soll kein Ende nehmen. Schon in der 40. Spielminute schob der allein stehende Grote das Leder Vollath direkt in die Arme.

Schon in der 41. Spielminute schien Duisburgs Trainer dem Elend ein Ende zu machen und ersetzte Scheidhauer durch Chanturia. Doch dies konnte bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr viel nutzen. Die Zebras wurden von den Fans mit Pfiffen in die Pause verabschiedet.

Auch in der 2. Halbzeit änderte sich kaum etwas am Spielverlauf. Der KSC weiterhin torgefährlich, während die Zebras sich mehr als wackelig zeigten. Erst in der 53. Spielminute zeigte sich ein kurzes Aufbäumen der Zebras. Ein Freistoß den Bröker leider gegen den rechten Pfosten setzte konnte sein Ziel, das Tor, nicht erreichen. In der 62. Spielminute wagte sich Thomané noch einmal an den Ausgleichstreffer, setzte den Ball aber ans Außennetz.

Erst nachdem schon 70 Minuten der Spielzeit abgelaufen waren, nahmen die Zebras an Fahrt auf. Chanturia versuchte sein Glück, doch Schlußmann Vollath hält gekonnt. In der 80 Spielminute versuchte auch Janjic nochmal das schlimmste zu verhindern, doch sein Ball ging über den Querbalken.

Der MSV Duisburg verlor 0:1 gegen den Karlsruher SC und kassierte die zweite Pleite im zweiten Spiel nach der Winterpause. Mit nur zwölf Zählern bleibt das Team Tabellen letzter. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt fünf Punkte. Ob der MSV Duisburg nochmal das Ruder herum reißen kann und den Klassenerhalt schafft ist ungewiss.

2 thoughts on “MSV Duisburg enttäuscht bereits nach 50 Sekunden – 0:1 Niederlage gegen den KSC

  1. Pingback: Greift der MSV heute seinen letzten Strohhalm? | xtranews – das Newsportal aus Duisburg

  2. Pingback: Greift der MSV heute seinen letzten Strohhalm? - BUNDESLIGA NEWS ECHOBUNDESLIGA NEWS ECHO