Duisburg: Reiseveranstalter sammelt mit Aktion „Helfende Hände“ Spenden für Flüchtlinge

Am Nikolauswochenende feierte der erste Schauinsland-Reisen Lichtermarkt im Landschaftspark Duisburg-Nord Premiere. Über 30.000 Besucher wohnten dem Weihnachtsmarkt der besonderen Art bei, womit die Erwartungen vom Messe-Veranstalter und vom Sponsor Schauinsland-Reisen übertroffen wurden. Der Reiseveranstalter beteiligte sich zudem mit einem eigenen Stand und führte dort eine vorweihnachtliche Benefiz-Aktion unter dem Titel „Helfende Hände“ durch. Spenden im Wert von über 6.500 Euro konnten so für die Flüchtlingshilfe gesammelt werden. Veranstalter des erstmalig durchgeführten Adventsbasars war die Stadt Duisburg.

LM AR SL2

Sören Link, Peter Joppa und Andreas Rüttgers (v.l.n.r.) bei der offiziellen Eröffnung

Über 70 Kunsthandwerker gruppierten sich in der 170 Meter langen und 30 Meter breiten Kraftzentrale um sechs stimmungsvoll ausgeleuchtete Säulen und präsentierten ihre Werke an drei Tagen den mehr als 30.000 Besuchern. Eröffnet wurde die Veranstaltung vom Duisburger Oberbürgermeister Sören Link, Peter Joppa als Veranstaltungsleiter und Andreas Rüttgers, Leiter Flugreisen bei Schauinsland-Reisen. „Wir freuen uns sehr, dass der Schauinsland-Reisen Lichtermarkt bei seiner Premiere so gut angenommen wurde“, bilanziert Andreas Rüttgers die Veranstaltung im Nachgang sichtlich zufrieden. „Und wenn man sich das ganze farbige Lichtermeer so ansah, dann kann ich mir kein Event vorstellen, dass besser zu unserem diesjährigen Slogan „Bring Farbe in deinen Urlaub!“ passen könnte.“ Schauinsland-Reisen wird auch in den nächsten Jahren Namensgeber des Lichtermarktes sein, die Kooperation mit den Veranstaltern ist auf fünf Jahre ausgelegt. Bereits im Oktober hatte der Reiseveranstalter auf seiner Jahres-Pressekonferenz angekündigt, dass man zur Steigerung der Markenbekanntheit zukünftig verstärkt auf eigene Veranstaltungen und Namenssponsoring bauen wird.

Mit dem Schauinsland-Reisen Lichtermarkt setzt der Veranstalter jetzt ein erstes Zeichen diesbezüglich im Ruhrgebiet. „Wir wollen dabei vor allem Events und Formate unterstützen, die zu unserer Firmenphilosophie passen“, erklärt Andreas Rüttgers das Sponsoring von Schauinsland-Reisen. „Den Lichtermarkt zu besuchen lohnt sich zum Beispiel für Oma, Opa, Eltern und Kinder gleichermaßen, und auch wir sprechen mit unserem neuen Familienkatalog gezielt die gesamte Familie an.“ Auch Schauinsland-Reisen war mit einem Stand auf dem Lichtermarkt vertreten und hatte sich dazu eine besondere Aktion einfallen lassen. So schrieb der Reiseveranstalter im Vorfeld der Veranstaltung unter dem Motto „Helfende Hände – Unsere Hilfe für Flüchtlinge!“ Duisburger Kindergärten und Grundschulen sowie die eigenen Mitarbeiter an und bat um kreative Mithilfe in Form von Bastel- und Handarbeiten. So schmückte zur Eröffnung Gebasteltes von über 2.300 Kindern den Stand. Die Kunstwerke wurden gegen Spenden für die Flüchtlingshilfe abgegeben, Mitarbeiter von Schauinsland-Reisen übernahmen ehrenamtlich den Standdienst. Am Ende kam eine Summe von über 6.500 Euro zusammen. Den Erlös wird Schauinsland-Reisen gezielt einem Projekt der Duisburger Flüchtlingshilfe zukommen lassen.

Comments are closed.